POL-PB: Libori 2024 – Polizeipräsenz für ein sicheres Fest

0
61

Paderborn (ots) –

(mb) Das Liborifest in Paderborn findet vom 27. Juli bis zum 04. August statt. Es gilt als eins der sichersten Volksfeste in ganz Deutschland. Dazu will die Polizei auch in diesem Jahr einen wesentlichen Beitrag leisten. Die Kreispolizeibehörde Paderborn ist täglich auf der Kirmes, dem Pottmarkt und in der Innenstadt bis in die Nacht vor Ort, sowohl uniformiert, als auch in zivil. Zusätzlich sind Kräfte mit Diensthunden im Einsatz. Im Notfall ist die Polizei immer über die 110 erreichbar.

Liboriwachen

An der Liboriwache am Rosentor sind werktags täglich von 13.00 Uhr bis Kirmesende und an den Wochenenden bereits ab 11.00 Uhr bis Kirmesende uniformierte Einsatzkräfte ansprechbar. Die mobile Wache an der Ecke Rathausplatz/Jühenplatz ist täglich ab 19.00 Uhr bis zum frühen Morgen besetzt. Von den Liboriwachen starten die gemeinsamen Streifen der Polizei und der städtischen Ordnungsamts-Mitarbeiter vom B.O.S.S. (Büro für Ordnung Schutz und Sicherheit).

Die Polizei rät, Kindern die Liboriwachen beim Kirmesbesuch zu zeigen und zu erklären. Hier erhältlich ist auch der „Kinderfinder“, ein Armband, auf dem Name und Erreichbarkeit der Kontaktperson notiert werden können.

Alle Libori-Besucherinnen und -Besucher können die Arbeit der Polizei aktiv unterstützen, indem sie verdächtige Dinge zeitnah melden und sich als Zeuge zur Verfügung stellen. Zivilcourage kann so dazu beitragen, dass Situationen bereits vor einer Eskalation von der Polizei bereinigt werden können. Sprechen Sie eine Streife an oder wählen Sie den Polizeiruf 110, dem schnellsten Weg, um die Polizei zu alarmieren.

Standnummern zur Orientierung

An Ständen und Fahrgeschäften sind Standnummern angebracht. Hilfesuchenden können diese an die Einsatzkräfte weitergeben und auch Ortsunkundige so ihren Aufenthaltsort angeben. Die Nummern sind in den Einsatzplänen von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst hinterlegt.
Gelegenheit macht Diebe

Wie viel Geld, welche Karten und welche Wertgegenstände müssen wirklich beim Bummel dabei sein? Diese sollten verteilt in verschlossenen Innentaschen in der Oberbekleidung getragen werden oder in Brustbeuteln. Taschen stets verschlossen unter dem Arm mit dem Verschluss zum Körper tragen, Rucksäcke bestmöglich vor dem Bauch. Auch das Handy gehört nicht in die Gesäßtasche. Außerdem sollte man grundsätzlich misstrauisch sein, wenn man von Unbekannten angesprochen oder abgelenkt wird.

Alkoholkontrollen

Auto- und Zweiradfahrende sollten mit Kontrollen rechnen. Schon bei 0,3 Promille kann der Führerschein entzogen werden, wenn Anzeichen von Fahruntüchtigkeit vorliegen oder man an einem Verkehrsunfall beteiligt ist. Auch Restalkohol ist nicht zu unterschätzen.

Die Polizei wünscht ein sicheres Libori 2024!

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Paderborn
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Telefon: 05251 306-1320
E-Mail: [email protected]

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn
Telefon: 05251 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots