POL-RBK: Bergisch Gladbach – Pkw touchiert fahrradfahrendes Kind – Verkehrskommissariat sucht Zeugen

0
235

Bergisch Gladbach (ots) –

Am gestrigen Dienstag (13.02.) kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen einem 10-jährigen Radfahrer aus Bergisch Gladbach und einem bislang unbekannten Pkw-Fahrenden in einem Wohngebiet im Stadtteil Refrath.

Gegen 18:05 Uhr befuhr der 10-jährige Junge mit seinem Fahrrad den Kuckucksweg in Fahrtrichtung Im Bruch. Ein bislang unbekannter Pkw-Fahrender befuhr die Straße Im Bruch in Fahrtrichtung Am Meiler und beabsichtigte nach links in den Kuckucksweg abzubiegen. Im Einmündungsbereich touchierte dieser dann den 10-jährigen Radfahrer mit dem linken Kotflügel und setzte seine Fahrt daraufhin fort. Das Kind zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Das Fahrrad des Jungen wies augenscheinlich keine Beschädigungen auf.

Bei dem Fahrzeug könnte es sich nach Angaben des Kindes um einen Pkw der Marke Skoda mit Euskirchener Kennzeichen (EU-) handeln. Eine Beschreibung des Fahrzeugführenden liegt derzeit nicht vor.

Das Verkehrskommissariat in Bergisch Gladbach appelliert jetzt an mögliche Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise zu dem Pkw-Fahrenden geben können, sich zu melden. Insbesondere aber wird der unbekannte Fahrende gebeten, sich mit dem Verkehrskommissariat unter der Rufnummer 02202 205-0 in Verbindung zu setzen.

Folgende Bitte richtet die Polizei in diesem Zusammenhang an alle Bürgerinnen und Bürger, deren Zeugenhinweise im Falle einer Verkehrsunfallflucht ein wichtiger Bestandteil der Ermittlungsarbeiten sind. Fast jeder hat heutzutage ein Smartphone griffbereit. Wer eine Verkehrsunfallflucht beobachtet, macht bitte wenn möglich ein Foto von dem verursachenden Fahrzeug und merkt sich das Kennzeichen. Anschließend melden Sie den Vorfall bitte umgehend an die Polizei unter dem kostenlosen Notruf 110. (st)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle, RBe Steinberger
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: [email protected]

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots