POL-RBK: Kürten – Vier Verletzte nach Frontalzusammenstoß von zwei Pkw

0
184

Kürten (ots) –

Am gestrigen Montag (02.01.) kam es gegen 15:10 Uhr zu einem Frontalzusammenstoß zwischen zwei Pkw auf der Wipperfürther Straße. Vier Personen, darunter zwei Kinder, wurden dabei verletzt.

Eine 26-jährige Kürtenerin befuhr mit ihrem Pkw der Marke Ford die Wipperfürther Straße in Fahrtrichtung Kürten. Auf dem Beifahrersitz befand sich der 7-jährige Sohn, durch welchen sie nach eigenen Angaben abgelenkt wurde. Sie geriet in den Gegenverkehr und kollidierte mit dem Ford eines entgegenkommenden 35-jährigen Kürteners, der gemeinsam mit seiner 9-jährigen Tochter in Fahrtrichtung Bergisch Gladbach unterwegs war.

Umgehend wurden Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei zum Unfallort entsandt. Alle Unfallbeteiligten konnten sich glücklicherweise selbstständig aus ihren Fahrzeugen befreien. Nach einer Erstbehandlung wurden die beiden Erwachsenen und die beiden Kinder verletzt in Krankenhäuser gebracht. Die 26-jährige Kürtenerin, ihr 7-jähriger Sohn und der 35-jährige Unfallgegner wurden dabei leicht verletzt und konnten die Krankenhäuser nach einer ambulanten Behandlung wieder verlassen. Das 9-jährige Mädchen wurde schwer verletzt und verblieb stationär in der Klinik.

Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Gesamtsachschaden wird aktuell auf 14.000 Euro geschätzt.

Die Wipperfürther Straße wurde zwischen Spitze und Dürscheid für die Dauer der Unfallaufnahme über mehrere Stunden vollständig gesperrt. (st)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle, RBe Steinberger
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: [email protected]

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots