POL-RBK: Odenthal – Schwerverletzter nach Verkehrsunfall von Rettungshubschrauber in Krankenhaus geflogen

0
137

Odenthal (ots) –

Am Sonntag (04.02.) wurden die Polizei, der Rettungsdienst, ein Notarzt und die Feuerwehr zur Altenberger-Dom-Straße alarmiert, nachdem es dort zu einem Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Person gekommen war.

Ein 62-jähriger Wermelskirchener war um kurz nach 14:00 Uhr mit seinem Pkw der Marke Mercedes aus Richtung Altenberg in Richtung Odenthal gefahren und beabsichtigte offenbar ein oder mehrere vor ihm fahrende Fahrzeuge zu überholen. Dabei verlor er jedoch aus bislang unbekannten Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug, so dass sich dieses drehte, nach links von der Fahrbahn abkam und mit einem Baum kollidierte. Durch den Zusammenstoß wurde das Fahrzeug zurück auf die Fahrbahn geschleudert, drehte sich erneut und kam schließlich stark beschädigt zum Stehen. Durch herumfliegende Fahrzeugteile wurde auch der Pkw Audi eines 61-jährigen Leverkuseners, der vor dem Mercedes gefahren war, beschädigt.

Der Mercedes-Fahrer, der allein in seinem Fahrzeug unterwegs war, erlitt schwere, aber keine lebensgefährlichen Verletzungen. Nach einer Erstversorgung vor Ort wurde er schließlich von einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Sein Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und wurde durch ein Abschleppunternehmen abgeschleppt. Die Höhe des Gesamtschadens wird auf circa 50.000 Euro geschätzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Altenberger-Dom-Straße vollständig gesperrt. (th)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle, PHKin Höller
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: [email protected]

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots