POL-RBK: Overath – Zwei Schwerverletzte nach Alleinunfall auf L 312

0
89

Overath (ots) –

Am gestrigen Sonntag (23.06.) wurden die Feuerwehr, der Rettungsdienst, eine Notärztin sowie die Polizei nach Marialinden zur Landstraße 312 alarmiert, nachdem sich dort ein Pkw mit zwei Insassen überschlagen hatte.

Ein 34-jähriger Overather hatte gegen 16:15 Uhr die L 312 mit seinem Pkw in Richtung Much befahren. Mit im Fahrzeug befand sich ein 5-jähriges Kind. Im Kurvenbereich oberhalb der Einmündung Blindenaafermühle kam das Fahrzeug aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, geriet in den Grünstreifen und überschlug sich. Es blieb in der Böschung mehrere Meter unterhalb der Fahrbahn auf dem Dach liegen. Die beiden Insassen konnten sich glücklicherweise selbstständig aus dem Fahrzeug befreien, erlitten jedoch schwere Verletzungen. Nach einer Erstversorgung vor Ort durch die Notärztin und den Rettungsdienst wurden sie schließlich in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Der Pkw musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Der entstandene Sachschaden wird auf einen oberen fünfstelligen Betrag geschätzt. Während der Unfallaufnahme war die L 312 vollständig gesperrt. Die Polizei ermittelt nun die genaueren Umstände. Auch ein technischer Defekt am Fahrzeug kann aktuell nicht ausgeschlossen werden. (th)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle, PHKin Höller
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: [email protected]

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots