POL-RBK: Wermelskirchen – Radfahrer bei Zusammenstoß schwer verletzt

0
63

Wermelskirchen (ots) –

Am gestrigen Sonntag (12.05.) gegen 10:45 Uhr ist es im Verlauf der Strandbadstraße zu einem folgenschweren Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Fahrrad gekommen.

Ein 28-jähriger Wermelskirchener befuhr mit einem Pkw der Marke Opel die Strandbadstraße (K 18) in Fahrtrichtung Dhünn-Talsperre. In einer scharfen Rechtskurve außerhalb geschlossener Ortschaften beabsichtigte er nach links in die Einmündung Ketzberg abzubiegen.
Dabei übersah er nach bisherigem Ermittlungsstand einen entgegen kommenden Rennradfahrer, der die K 18 bergab in Gegenrichtung befuhr. Es kam zu einem Zusammenstoß, bei dem der 25-jährige Radfahrer aus Wermelskirchener seitlich auf die Motorhaube fiel und anschließend die Windschutzscheibe durchbrach.

Der Radfahrer wurde dabei schwer verletzt und wurde nach einer ersten Behandlung durch den Rettungsdienst mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht. Eine Lebensgefahr für den Radfahrer konnte zu diesem Zeitpunkt nicht ausgeschlossen werden.
Ein alarmiertes VU-Team der Polizei aus dem Rhein-Kreis-Neuss unterstützte die Verkehrsunfallaufnahme.

Sowohl der Pkw als auch das Rennrad wurden als Beweismittel sichergestellt. Der Gesamtsachschaden wird auf 10.000 Euro geschätzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Unfallstelle gesperrt. (ct)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle, PHK Tholl
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: [email protected]

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots