POL-RBK: Wermelskirchen – Unfall mit Beteiligung zweier Senioren endet glimpflich

0
78

Wermelskirchen (ots) –

Gestern Nachmittag (24.01.) gegen 13:30 Uhr ist es auf der L 101 in Höhe Arnzhäuschen zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem der Fahrer eines Krankenfahrstuhls leicht verletzt worden ist.

Ein 81-jähriger Wermelskirchener war mit seinem Pkw der Marke Subaru auf der L 101 aus Richtung Stumpf kommend in Richtung Dabringhausen unterwegs. In Höhe einer Verkehrsinsel fuhr von der rechten Seite ein 89-jähriger Wermelskirchener in einem Krankenfahrstuhl auf die Fahrbahn, der offenbar die Straßenseite wechseln wollte.
Der Pkw-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, so dass er mit seinem Pkw den Krankenfahrstuhl touchierte, woraufhin der Mann aus dem Sitz fiel.

Ersthelfer kümmerte sich um den Verletzten und setzten einen Notruf ab, so dass wenig später auch Feuerwehr und Polizei vor Ort waren.
Der Krankenstuhlfahrer wurde leichtverletzt mit einem Rettungswagen in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht.

Der Sachschaden am Pkw sowie am Krankenfahrstuhl wurde auf jeweils circa 500 Euro geschätzt.

Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Unfallstelle kurzzeitig gesperrt. (ct)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle, PHK Tholl
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: [email protected]

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots