POL-RE: Kreis Recklinghausen/Bottrop: Polizei lädt ein zum Neujahrskonzert – schnell kostenfreie Eintrittskarten sichern

0
222

Recklinghausen (ots) –

Mit einem Konzert des Landespolizeiorchesters NRW am Sonntag, 8. Januar, in der Hertener Friedenskirche finden zum einen die Veranstaltungen rund um die Feierlichkeiten zum „100jährigen Bestehen des PP Recklinghausen“ ihren Abschluss, zum anderen begrüßt das Polizeipräsidium Recklinghausen das neue Jahr 2023. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.

Da der Platz in der Kirche begrenzt ist, werden Interessierte gebeten, sich zuvor Eintrittskarten an der Polizeiwache Recklinghausen (im Polizeipräsidium am Westerholter Weg 27) kostenfrei abzuholen. Eine telefonische Vorbestellung oder ein Versand der Tickets ist nicht möglich.

Das Konzert in der evangelischen Kirche an der Kaiserstraße 167 in Herten beginnt um 16 Uhr und wird ca. 90 Min dauern.

Das Landespolizeiorchester unter Leitung von Scott Lawton wird unter dem Motto „Musik voller Magie und Hoffnung“ einen breiten musikalischen Bogen spannen von Strauss-Walzern, berühmten Melodien der Filmgeschichte bis hin zu Orchester-Versionen von Pop-Musik-Titeln.

Das Landespolizeiorchester (LPO) NRW besteht aus studierten Berufsmusikerinnen und -musikern. Sie begleiten – in Band- oder Orchesterbesetzung – Veranstaltungen polizeilicher Nachwuchswerbung, Empfänge verschiedener Behörden und Vereine, Tage der offenen Tür und sie geben Benefizkonzerte.

Das Neujahrskonzert in der Friedenskirche bildet den Abschluss der Veranstaltungsreihe des Polizeipräsidiums Recklinghausen zum 100-jährigen Jubiläum der Behörde. Dazu gehörte unter anderem der Tag der offenen Tür mit geschätzt bis zu 20.000 Besucherinnen und Besuchern Anfang Oktober am Polizeipräsidium am Westerholter Weg in Recklinghausen.

Das Datum 8. Januar ist bewusst gewählt, da an diesem Tag vor 100 Jahren der erste Recklinghäuser Polizeipräsident, Dr. Kurt Wiesner, seinen Dienst aufgenommen hatte.

Nach dem Konzert wird am Ausgang um Spenden zu Gunsten der Polizeistiftung NRW gebeten. Die Stiftung unterstützt Polizeibeschäftigte, die in Folge der Ausübung ihres Berufs in Not geraten sind.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Recklinghausen
Corinna Kutschke
Telefon: 02361 / 55 – 1032
E-Mail: [email protected]
Verfolgen Sie unsere Meldungen auch auf:
https://recklinghausen.polizei.nrw/
www.facebook.com/polizei.nrw.re
https://www.instagram.com/polizei.nrw.re/

Original-Content von: Polizeipräsidium Recklinghausen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots