POL-REK: 240426-4: Polizei Rhein-Erft-Kreis nimmt an Landesprogramm „Vereinbarkeit von Beruf und Pflege in Nordrhein-Westfalen“ teil

0
257

Rhein-Erft-Kreis (ots) –

Landrat unterschreibt Charta

Landrat Frank Rock hat am Freitagvormittag (26. April) in seiner Funktion als Leiter der Kreispolizeibehörde die Charta des Programms „Vereinbarkeit von Beruf und Pflege in Nordrhein-Westfalen“ unterschrieben. An dem Termin nahmen außerdem Abteilungsleiter Polizei, Roland Küpper, und Claudia van Berkum als zuständige Ansprechperson der Polizeibehörde teil. Damit zeigt die Polizei Rhein-Erft-Kreis ihr besonderes Engagement hinsichtlich der Pflegefreundlichkeit der Behörde.

„Den Pflegenden gehört eine sehr hohe gesellschaftliche Anerkennung. Daher ist die Vereinbarkeit der Berufstätigkeit mit der Verantwortung für die Pflege von Angehörigen ein bedeutsames Thema. Als Leiter der Kreispolizeibehörde ist es mir wichtig meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die private Pflegeaufgaben übernehmen, den Rücken zu stärken. Das möchten wir hiermit zum Ausdruck bringen,“ so Landrat Frank Rock.

Laut dem Landesprogramm NRW zur Vereinbarkeit von Beruf und Pflege sind zurzeit in Nordrhein-Westfalen 1,2 Millionen Menschen pflegebedürftig. Die meisten von ihnen werden zuhause von ihren Angehörigen versorgt. Diese sind in vielen Fällen berufstätig: Schätzungsweise 600.000 Erwerbstätige in NRW pflegen zusätzlich zu ihrem Beruf Verwandte, Partner oder Freunde. Weitere Informationen zu diesem Thema unter: https://berufundpflege-nrw.de/ (he/sc)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 02271 81-3305
Fax: 02271 81-3309
Mail: [email protected]

Original-Content von: Polizei Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots