4.6 C
Münster
Freitag, September 30, 2022

POL-SU: Trickbetrüger erbeuten vierstelligen Betrag

Top Neuigkeiten

FW-OB: Brandwache nach La...

FW Gangelt: Jederzeit ver...

WECONOMY kürt die zehn in...

FW-BOT: Kellerbrand in ei...

Hennef (ots) –

Ein 67-jähriger Mann aus Hennef wurde am Mittwoch, 11.05.2022, Opfer von Trickbetrügern.
Gegen 15:30 Uhr erhielt der Hennefer eine Whatsapp Nachricht von einer unbekannten Nummer.

Der Unbekannte gab sich als Sohn des Geschädigten aus. Sein Handy sei defekt. Aus diesem Grund kontaktiere er den 67-Jährigen mit einer neuen Nummer. Im Verlaufe des Nachrichtenaustauschs, machte es immer mehr den Anschein, dass es sich bei dem Betrüger um den Sohn handelt.

Der Unbekannte forderte schließlich mehrere Geldbeträge. Dieser Aufforderung kam der Geschädigte nach, indem er vier Überweisungen tätigte. Insgesamt entstand dadurch ein Schaden von knapp 5500 Euro.
Als der Täter sein Geld bekommen hatte, brach der Kontakt abrupt ab.

Hinweise der Polizei:

Falls Sie nur per Nachricht kommunizieren können, fragen Sie doch was Persönliches. Oder kontaktieren Sie die Person mit der Ihnen bekannten Rufnummer.

Werden Sie immer misstrauisch, wenn Sie über Messenger-Dienste zu Geldzahlungen aufgefordert werden!

Speichern Sie unbekannte Rufnummern nicht ohne Prüfung als Kontakt ab. (Re.)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: [email protected]

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel

FW-OB: Brandwache nach La...

FW Gangelt: Jederzeit ver...

WECONOMY kürt die zehn in...

FW-BOT: Kellerbrand in ei...

TIMETOACT GROUP baut Appl...