POL-SU: Verkehrsunfallflucht nach mutmaßlichem Rennen auf Supermarktparkplatz

0
128

Troisdorf (ots) –

Am Donnerstagabend (04. April) waren gegen 22.10 Uhr zwei Fahrzeuge auf einem Parkplatz an der Mendener Straße in Troisdorf um den dortigen Supermarkt und den angrenzenden Gewerbehallen im Kreis gefahren. Nach Angaben der Zeugen erweckten die Fahrer der Fahrzeuge, einem dunklen und einem silberfarbenen Auto, den Eindruck, auf dem zwischen Lahnstraße und Ahrstraße gelegenen Gelände, ein Rennen zu fahren. Der Fahrer des dunklen Autos hatte die Kontrolle verloren und war mit dem Wagen gegen eine Mauer geprallt. Anschließend fuhren beide Fahrzeuge in unbekannte Richtung davon.

Auf einem Anwohnerparkplatz in der Nähe fanden die eingesetzten Polizisten einen blauen Opel Mini-Van mit einem frischen Frontschaden. Die Beschädigungen und die blaue Farbe des Opels passten zu den Unfallspuren an der Mauer auf dem Parkplatz, sodass die Eigentümerin des Fahrzeuges aufgesucht wurde. Die junge Frau konnte keine Angaben zum Vorfall machen. Auch ihre beiden anwesenden jüngeren Brüder wollten sich nicht zu den Vorwürfen einlassen.
Der Opel wurde zum Abgleich mit den Spuren an der Unfallstelle als Beweismittel sichergestellt.

Die Polizei sucht Zeugen, die das mutmaßliche Autorennen auf dem Parkplatz beobachtet haben und Angaben zu dem flüchtigen PKW, an dessen Steuer eine männliche Person gesessen haben soll, machen können. Hinweise an die 02241 541-3221. (Bi)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: [email protected]

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots