21.1 C
Münster
Sonntag, Juni 26, 2022

POL-WAF: Ahlen/Drensteinfurt/Sendenhorst. Über vierhundert Fahrzeugführer zu schnell

Top Neuigkeiten

Warendorf (ots) –

Über vierhundert Fahrzeugführer waren am Donnerstag, 2.6.2022 in Ahlen, Drensteinfurt und Sendenhorst zu schnell. Kreis und Polizei führten dort und in den Ortsteilen einen Schwerpunkttag mit Blick auf die Geschwindigkeit durch. Insgesamt wurden 425 Kraftfahrzeugführer von den Geräten erfasst, weil sie sich nicht an die vorgeschriebene Geschwindigkeit hielten. Des Weiteren gab es noch zwei Personen, die am Steuer ein Handy nutzten und eine, die nicht angeschnallt war.

Neben den täglichen flächendeckenden Kontrollen werden Kreis und Polizei an sogenannten Schwerpunkttagen die Geschwindigkeit in einem örtlich begrenzten Bereich überprüfen. Denn zu schnelles Fahren ist eine der Ursachen, die zu schweren Unfällen mit Verletzten oder Getöteten führt. Deshalb: Brems dich und rette Leben!

Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an:

Polizei Warendorf
Pressestelle
Telefon: 02581/600-130
Fax: 02581/600-129
E-Mail: [email protected]
http://warendorf.polizei.nrw

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf
Leitstelle
Tel.: 02581/600-244
Fax: 02581/600-249
Email: [email protected]
http://warendorf.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Warendorf, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel