POL-WAF: Kreis Warendorf. Dankesfeier für die Akteure des Crash Kurs NRW Teams Warendorf

0
135

Warendorf (ots) –

Crash Kurs NRW ist ein Verkehrsunfallpräventionsprogramm der Polizei in Nordrhein-Westfalen in Zusammenarbeit mit verschiedenen Schulen. Das Ziel: die Zahl der Verkehrsunfälle – vor allem unter Beteiligung junger Erwachsener – nachhaltig senken.

Auch die Kreispolizeibehörde Warendorf ist seit vielen Jahren mit diesem Verkehrsunfallpräventionsprogramm im gesamten Kreis unterwegs und zeigt mit emotionalen Berichten, eindringlichen Bildern und durch persönliche Darstellungen von Betroffenen auf, dass Verkehrsunfälle nicht einfach passieren. Solche Unfälle werden besonders dann verursacht, wenn Regeln missachtet werden. An Berufskollegs und Schulen mit Oberstufen berichten die Akteure von Crash Kurs also von ihren Erlebnissen bei schweren Verkehrsunfällen mit jungen Fahrern. Das sind Unfallsanitäter, Angehörige der Feuerwehr, Notärzte, Seelsorger, Opfer und Polizisten, die sich in der Regel ehrenamtlich für die Verkehrssicherheit der jungen Fahrer stark machen. Die Rückmeldungen der Schulen und jungen Teilnehmer sind überaus positiv – der Tenor: „alle sind tief beeindruckt.“

Mitte Januar gab es eine Dankesfeier im Kreishaus in Warendorf für alle an dem Programm Mitwirkendenden. Landrat und Behördenleiter Dr. Olaf Gericke und Polizeidirektor Johannes Schütze als stellvertretener Abteilungsleiter der Direktion Verkehr bedankten sich bei allen und hoben noch einmal die enorme Akzeptanz der Veranstaltung an den Schulen hervor.

Durch das Engagement wird ein Denken und Umdenken ohne den sinnbildlich „erhobenen Zeigefinger“ bei den jungen Menschen erreicht. Der Dank galt auch den weiteren Akteuren, die aus unterschiedlichen Gründen verhindert waren.

Friedrich Vogelpohl (Pfarrer im Ruhestand und langjähriger Seelsorger der Polizei Warendorf) verabschiedete sich nach langjähriger Unterstützung offiziell aus dem Kreis des Crash Kurs NRW Teams Warendorf. Er war von Beginn an Teil des Teams Crash Kurs NRW Warendorf und eröffnete mit der ersten Veranstaltung im November 2011 am Berufskolleg Warendorf den Beginn von Crash Kurs NRW im Kreis Warendorf. Insgesamt fanden bisher 58 Veranstaltungen im Kreis statt – in 57 Veranstaltungen berichtete Friedrich Vogelpohl von seinen Erlebnissen bei schweren Unfällen mit jungen Menschen und dem Überbringen der Todesbenachrichtigung an die Familienmitglieder. Abschied nehmen vom Team hieß es auch bei Beate Berkhoff. Ihr wurde ebenfalls als ausscheidendes Teammitglied besonderer Dank ausgesprochen. Als Mutter ihrer schwer verunfallten Tochter schilderte sie bewegend den Zuhörern die Zeit vor und nach einem lebensverändernden Verkehrsunfall. Dieser Auftritt im Team war immer ein emotionaler Höhepunkt der Veranstaltung.

Alle weiteren Informationen zu Crash Kurs gibt es hier:
https://www.schulministerium.nrw/crash-kurs-nrw

Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an:

Polizei Warendorf
Pressestelle
Telefon: 02581/600-130
Fax: 02581/600-129
E-Mail: [email protected]
https://warendorf.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürozeiten:
Polizei Warendorf
Leitstelle
Tel.: 02581/600-244
Fax: 02581/600-249
Email: [email protected]
https://warendorf.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Warendorf, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots