POL-OB: Wohnungseinbruchsradar für Oberhausen

0
64

Oberhausen (ots) –

Vielleicht ist unsere gebetsmühlenartige Warnung vor Wohnungseinbrechern ja mittlerweile zu einer lästigen und nicht mehr viel beachteten Nachricht am Freitagmorgen geworden. Damit spielen Sie den kriminellen Einbrecherbanden aber genau in die Karten!

Die verlassen sich bei ihren Einbruchstouren durch Oberhausen nämlich darauf, dass sie beim Schleichen durch schlecht einsehbare Gärten oder Hinterhöfe, um dort Terrassentüren oder Fenster, aufzubrechen oder ihre teilweise akrobatischen Einlagen, bei denen sie auch gerne auf Balkone in den unteren Etagen klettern, von den Nachbarn unbeachtet bleiben.

Ganz fest rechnen die Kriminellen aber damit, dass sie nicht mehr gefragt werden, zu wem sie denn wollen, wenn sie an Mehrfamilienhäusern einfach auf irgendeinen Klingelknopf drücken. Ihnen wird in der Regel unkontrolliert die Haustür geöffnet, wenn sie denn überhaupt verschlossen war…

Die Polizistinnen und Polizisten sind gerade in der dunklen Jahreszeit wieder besonders aufmerksam auf der Suche nach Verdächtigen in unseren Stadtvierteln.

Trotzdem wurden in der vergangenen Woche erneut dreizehn Wohnungseinbrüche angezeigt, von denen leider nur vier an gut gesicherten Fenstern und Türen oder wachsamen Nachbarn gescheitert sind.

Wir lassen in unserem Kampf gegen diese kriminellen Machenschaften nicht nach, brauchen aber auch weiterhin die Unterstützung aller Oberhausener und Oberhausenerinnen.

Schließen Sie Fenster auch in den oberen Etagen! „Auf Kipp“ sind sie für akrobatische Einbrecher oftmals kein Problem, sondern eine „gute Gelegenheit“ und Gelegenheit macht Diebe.

Beleuchten Sie die hinteren, meist dunklen Haus- oder Gartenbereiche! Gerade in diesen Wochen und Monaten verschaffen sich Kriminelle über Gärten oder rückwärtige Grundstücksbereiche Zutritt zu Häusern und Wohnungen.

Schließen Sie Wohnungstüren ab! Zugezogene Wohnungstüren sind für fingerfertige Einbrecher keine Herausforderung. Das Schloss wird in wenigen Sekunden geöffnet.

Fremde kontrollieren, die in Ihr Treppenhaus wollen! Werden Kriminelle unkontrolliert die Hauseingangstüren geöffnet, suchen sie sich ungestört Wohnungen von Nachbarn aus, die sie aufbrechen und durchwühlen wollen.

Hauseingangstüren verschlossen halten! Müssen Einbrecher nicht einmal mehr klingeln, um in Ihr Treppenhaus einzudringen, haben sie ganz leichtes Spiel bei ihrem kriminellen Treiben.

Wachsame Nachbarn und technisch gut gesicherte Häuser sind nach wie vor die wichtigsten Bausteine in unserem erfolgreichen Kampf gegen Wohnungseinbrecher und jetzt wichtiger denn je.

Streifenwagen und Zivilfahnder sind aber auch rund um die Uhr in Ihrer Nachbarschaft unterwegs und brauchen Ihre Augen und Ohren.

Bitte unterstützen Sie uns im täglichen Kampf gegen alle Kriminellen und informieren uns bei verdächtigen Wahrnehmungen in Ihrer Nachbarschaft sofort per Notruf 110.

Wir kommen dann sofort und klären das – VERSPROCHEN!

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Oberhausen
Telefon: 0208/826 22 22
E-Mail: [email protected]
https://oberhausen.polizei.nrw

Original-Content von: Polizeipräsidium Oberhausen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots