Umfrage: Darum wollen viele Arbeitgeber keinen Betriebsrat

0
190

Mainz (ots) –

Die betriebliche Mitbestimmung soll Arbeitnehmer/innen vor willkürlichen Entscheidungen des Arbeitgebers schützen. Dieser Ansatz in Deutschland ist im internationalen Vergleich nahezu einzigartig und wird auch immer wieder als Standortvorteil eingestuft. Allerdings scheinen viele Arbeitgeber der Gründung eines Betriebsrats skeptisch gegenüberzustehen und versuchen diesen oftmals zu verhindern.

Erstmals haben wir in einer Umfrage 153 Führungskräfte nach den Gründen gefragt und herausgearbeitet, welche Vorgehalte gegenüber Betriebsräten bestehen. Die meisten Executives halten mit 37% die Bürokratie bei Neueinstellungen angesichts des Fachkräftemangels für kontraproduktiv, 29% sehen bei der Einführung von technischen Systemen eine Mitbestimmung für nicht mehr zeitgemäß, 14% sehen bei der Abstimmung von Überstunden und Schichtplänen große Herausforderungen und 9% scheuen den bürokratischen Aufwand bei der Leistungsbeurteilung.

Johannes Maria Haas, Geschäftsführer der Emplement GmbH ordnet die Skepsis ein: „Trotz aller Dynamik in der Welt hat sich das Betriebsverfassungsgesetz seit 1972 nur minimal weiterentwickelt. Auch die 2021 mit dem Betriebsrätemodernisierungsgesetz eingeführten Änderungen führen nicht zu wesentlichen Neuerungen. Da hinkt das Betriebsverfassungsgesetz den Gegebenheiten im Betrieb zu weit hinterher.“

„Damit die Mitbestimmung der Arbeitnehmer auch zukünftig ein Standortvorteil bleibt, muss sich der Fokus stärker zu einem partnerschaftlichen Handeln hin entwickeln.“ so Johannes Maria Haas weiter. Ein Belegschaftsausschuss bietet dabei eine spannende Alternative. Diese Form der alternativen Mitarbeitervertretung greift die Nachteile des Betriebsverfassungsgesetzes auf und biete eine spezifische Lösung für eine moderne Mitbestimmung.

Emplement GmbH:

Die Emplement GmbH ist Pionier für die Ausgestaltung einer modernen Mitarbeiter-Mitbestimmung im Betrieb. Das Beratungsunternehmen mit Sitz in Mainz, das seinen Namen aus den beiden Begriffen „Employee“ & „Engagement“ ableitet, setzt dabei auf Win-Win für Arbeitnehmer und -geber.

Denn durch Einführung einer modernen Mitarbeitervertretung, wie beispielsweise einem Belegschaftsausschuss, lassen sich Kommunikation, Motivation und Ertragskraft im Unternehmen gleichzeitig steigern – zum Vorteil aller Beteiligten.

Pressekontakt:
Johannes Maria Haas
0176 / 10 27 25 75
[email protected]
Neubrunnenstraße 19
55116 Mainz
Original-Content von: Emplement GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots