16.4 C
Münster
Freitag, August 12, 2022

Valverde gewinnt Spanien-Vuelta, jetzt entscheiden die Gerichte

Top Neuigkeiten

Der 29-jährige Spanier gewann sein Heimspiel und zum ersten Mal eine große Länder-Tour.

Greipel holte sich als fünfter deutscher Radprofi das Grüne Punktetrikot. Sein vierter Etappensieg am Sonntag zum Vuelta-Abschluss nach insgesamt 3.292 Kilometern war das Sahnehäubchen auf der Leistung des gebürtigen Rostockers.

SPORT-NEWS: Alle schwärmen von Messi, Real Madrid verdient 422 Millionen, Valverde holt Vuelta, Spanien Basketball-Europameister, Real Tabellenführer

BLOG: Fernando Torres und die beste Liga: Spanien, England oder Deutschland?

Im Massensprint verwies der Columbia-Profi, der nicht für die Tour de France nominiert worden war, nach 110 Kilometern den Italiener Daniele Bennati auf Platz zwei. "Ich hatte mir diesen Sieg zum Finale fest vorgenommen. Er war auch ein Dankeschön an mein Team, das auf den Flachetappen vorzüglich für mich gearbeitet hat", sagte Greipel.

Der umstrittene Valverde gewann die Gesamtwertung mit 55 Sekunden vor seinem Landsmann und Olympiasieger Samuel Sanchez und 1:32 Minuten vor dem ewigen Zweiten Cadel Evans aus Australien.

Der Wert seines ersten Vuelta-Sieges hängt vom Urteil des Internationalen Sportgerichtshofes CAS ab. Die höchste Sportinstanz will bis Jahresende darüber entscheiden, ob Valverdes Zweijahres- Sperre durch das Italienische Olympische Komitee CONI gerechtfertigt ist und über Italien hinaus weltweit ausgedehnt wird.

Wegen des Entzugs der Fahrerlaubnis vom 11. Mai wegen seiner Verbindungen zum mutmaßlichen Dopingarzt Eufemiano Fuentes war der Vuelta-Sieger von der Tour de France ausgeladen worden.

Die Spanier, die sich die Vuelta-Rechte mit den Tour-Organisatoren im Verhältnis 51:49 Prozent teilen, sahen dazu keinen Grund. "Wir hätten es gern gesehen, wenn der CAS sich dazu vor Vuelta-Beginn geäußert hätte. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt hatte Valverde das Recht, hier zu starten. Er lieferte eine beeindruckende Vorstellung", sagte der neue Vuelta-Direktor Xavier Guillen der Deutschen Presse-Agentur dpa.

"Ich habe in dieser Saison schon unzählige Kontrollen über mich ergehen lassen. Jeder, der sich im Radsport auskennt, weiß, es geht nur über Training. Ich mache mir vor dem CAS-Urteil keine Sorgen", erklärte dazu Valverde selbst.

Der 27-jährige Greipel, der nach einem Sturz im Januar vier Monate ausgefallen war, konnte sich am Sonntag nach Rudi Altig, Dietrich Thurau, Uwe Raab und Erik Zabel als fünfter Deutscher mit dem Grünen Trikot dekorieren lassen.

Valverde, der ohne Etappensieg blieb, hatte das Goldene Trikot zum ersten Mal am 8. September in seiner Heimatstadt Murcia getragen und es nicht mehr abgegeben.

Ähnlich wie bei seinem Sieg bei der Dauphiné Libéré im Tour-Vorfeld erwies er sich als starker Kletterer und passabler Zeitfahrer (SAZ, dpa).

QUIZ: Real Madrid vs. FC Barcelona: Das Quiz! Sind Sie ein Experte?

BILDERGALERIE: FC Barcelona – die schönsten Titelbilder einer triumphalen Saison

BILDERGALERIE: Lionel Messi Superstar! Seine allerschönsten Titelbilder

Foto: Sport

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel