Vodafone eröffnet 5G-Roaming Netz in Spanien

0
330

5G ist der letzte Schrei in der mobilen Welt. Seit über einem Jahr hört man den Begriff förmlich überall. Das 5G-Netz soll in den kommenden Jahren auf der ganzen Welt zum neuen Mobilfunkstandard werden. In Deutschland hofft man auf ein flächendeckendes Netz zwischen 2023 und 2025. Aber natürlich möchten Deutsche auch innerhalb von Europa ohne zusätzliche Kosten im 5G-Netz surfen können. Dafür sorgt Vodafone nun mit einem Roaming-Netz, das sich durch ganz Europa ziehen soll. Mit kostenlosem Roaming wird nun bereits in Spanien, Italien und Großbritannien gestartet!

5G für Deutsche in Spanien

Vodafone ist derzeit einer von drei Anbietern in Deutschland, der am Ausbau des 5G-Netzwerks beteiligt ist. In wenigen Jahren möchte man das gesamte Land vernetzen und selbst in jene Regionen bringen, die mit dem derzeitigen LTE-Netz nur spärlich versorgt werden. Für den Beginn des Ausbaus hat man sich jedoch auf die großen, deutschen Metropolen fokussiert, da diese nicht nur eine höhere Bevölkerungsdichte haben, sondern auch als Wirtschaftsstandorte besonders wichtig sind. Für das kostenlose Roaming-Netz zeigt Vodafone ebenfalls großen Einsatz und möchte schon jetzt verschiedene Masten im Ausland nutzen, um Deutschen einen 5G-Internetzugang auf Reisen zu garantieren. Auch hier geht man ähnlich vor und fokussiert sich auf die großen Städte in Ländern wie Spanien und Italien. So wird der Service bereits in Madrid, Barcelona und Rom angeboten. Wer ein 5G-fähiges Smartphone besitzt und bei Vodafone einen Tarif abgeschlossen hat, der das 5G-Netz einschließt, kann bereits in diesen Städten auf das kostenlose 5G-Roaming zugreifen.

Mehr als schnelles Internet

5G-Netz als Mobilfunkstandard ändert einiges. Mit 4G oder LTE konnte man bisher Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 1 GB/s erreichen – dies allerdings nur mit der besten Verbindung, die in vielen Regionen nicht gegeben sind. Mit 5G steigt die Geschwindigkeit auf etwa 10 GB/s, außerdem sollen etwa hundertmal so viele Geräte gleichzeitig online sein können, ohne den Datenfluss zu beeinträchtigen. Das könnte eine enorme Veränderung des Nutzerverhaltens zur Folge haben. Neue Technologien führen zu einem immer höheren Datenverbrauch im Netz, viele davon werden derzeit jedoch nur am PC verwendet. Streaming ist dabei ein großer Punkt, der zunehmend an Bedeutung gewinnt. Wir streamen Serien und Filme auf dem Smartphone, telefonieren per Videochat mit unseren Freunden oder starten einen Livestream für Instagram. Selbst einige Spiele werden mittlerweile per Stream abgehalten. Das beste Beispiel dafür ist das Live Casino, wie es bei Mr Green angeboten wird. Hier können User ein Spiel ihrer Wahl aussuchen und werden direkt mit einem Dealer verbunden. Dieser wird per Livestream übertragen und kann den Spieler so betreuen wie in der Spielbank. Eine solche Nutzung erfordert eine glasklare, starke Verbindung, die dank 5G mittlerweile auch von unterwegs kein Problem mehr darstellt. Ähnliches gilt für die Verwendung von Netflix, Hulu und Co. auf mobilen Geräten. Während das Herunterladen eines Films oft minutenlang gedauert hat, kann ein Download von mehreren Gigabit im 5G-Netz innerhalb von Sekunden abgeschlossen werden. Schon wird das Smartphone zum mobilen Fernseher.

Das 5G-Netz können Deutsche inzwischen in vielen großen Städten in Deutschland nutzen. Aber nicht nur das! Auch im Ausland sorgt Vodafone bereits für eine Erweiterung des 5G-Roaming-Netzes. Diese wird den Kunden natürlich kostenlos zur Verfügung gestellt, denn wie Heise Online berichtete fallen seit 2017 die Roaming-Kosten in der EU für alle User weg.

 

Weitere Infos:

https://www.nperf.com/de/map/DE/-/-/signal/?ll=54.20582974353425&lg=10.86273193359375&zoom=8

https://www.elektronikpraxis.vogel.de/hier-ist-5g-bereits-verfuegbar-a-861700/