Vom Innovationsprojekt zur Marktreife – Miele gründet seinen eigenen Inkubator / Neue Pioneering GmbH startet im Januar 2023 / Förderung von Business-Konzepten und Startups aus der Belegschaft

0
3609

Gütersloh (ots) –

Bei der Suche nach spannenden neuen Geschäftsmodellen und deren Umsetzung sind agile Startups gegenüber großen Unternehmen oft im Vorteil. Doch der Weg von der Idee zum marktreifen Business ist in aller Regel lang und voller Hürden. Um die Entwicklung und Realisierung innovativer Lösungen aus der Belegschaft weiter zu fördern und schneller zu realisieren, hat Miele nun seinen eigenen Inkubator gegründet. Mit der Pioneering GmbH wird ein kreatives Umfeld geschaffen, in dem interne Startups abseits der etablierten Strukturen ihre Ideen schneller verwirklichen können.

Der jüngste Spross des Gütersloher Familienkonzerns ist aus dem Bereich Smart Home – zuständig für die Entwicklung innovativer Anwendungen zur Hausgerätevernetzung und neuer digitaler Geschäftsmodelle in diesem Kontext – und der Business Unit New Growth Factory entstanden. Letztere zeichnet sich bei Miele für das Wachstum mit neuen Geschäftsfeldern verantwortlich – zum Beispiel durch Übernahmen, Beteiligungen an Startups oder eben über eigene Ideen und Ausgründungen. Die Geschäftsführung der Pioneering GmbH teilen sich Dr. Ina Nordsiek, Director Intrapreneurship der Business Unit New Growth Factory, sowie Hendrik Stegelmann, Director Digital Innovation and Products im Bereich Smart Home. Beide nehmen ihre neue Funktion zusätzlich zu ihren bisherigen Aufgaben wahr.

Besonderes Augenmerk liegt auf der Förderung von Geschäftsideen, die eine strategische Ergänzung des bisherigen Kerngeschäfts von Miele darstellen. „Mit der Pioneering GmbH bieten wir organisatorische Freiräume sowie ein professionelles und zugleich inspirierendes Umfeld, in dem wir das Beste aus der Startup- und der Miele-Welt zusammenführen“, erklärt Nordsiek. Den daraus resultierenden Vorteil beschreibt Stegelmann so: „Teams haben auf der einen Seite die Freiheit und Eigenverantwortung eines Startups, aber auf der anderen Seite auch die Rückendeckung eines global aufgestellten Familienunternehmens.“

Konkret sollen Ideen für innovative Geschäftsmodelle, Produkt- oder Prozesslösungen aus der New Growth Factory oder dem Bereich Smart Home, die sich nach sorgfältiger Validierung bei Miele als aussichtsreich erweisen, in die neue Gesellschaft überführt werden. Hier folgen die Weiterentwicklung des sogenannten Minimum Viable Product (MVP, deutsch: minimal funktionsfähiges Produkt) zur Marktreife, erste Gespräche mit potenziellen Kundinnen und Kunden und der Test am Markt unter realen Bedingungen. Nimmt der Business Case auch diese Hürde, wird er entweder bei Miele wieder integriert oder in einem separat zu gründenden Startup weiterverfolgt. Operativ startet die Pioneering GmbH noch in diesem Januar. Erste Projekte werden in den kommenden Monaten übertragen.

Die Pressemitteilung und Bildmaterial zum Download finden Sie hier. (https://www.miele.de/de/m/vom-innovationsprojekt-zur-marktreife-miele-gruendet-seinen-eigenen-inkubator-6352.htm)

Über das Unternehmen: Miele ist der weltweit führende Anbieter von Premium-Hausgeräten für die Bereiche Kochen, Backen, Dampfgaren, Kühlen/Gefrieren, Kaffeezubereitung, Geschirrspülen, Wäsche- und Bodenpflege. Hinzu kommen Geschirrspüler, Waschmaschinen und Trockner für den gewerblichen Einsatz sowie Reinigungs-, Desinfektions- und Sterilisationsgeräte für medizinische Einrichtungen und Labore. Das 1899 gegründete Unternehmen unterhält acht Produktionsstandorte in Deutschland, je ein Werk in Österreich, Tschechien, China, Rumänien und Polen sowie die zwei Werke der italienischen Medizintechnik-Tochter Steelco Group. Der Umsatz betrug im Geschäftsjahr 2021 rund 4,84 Milliarden Euro. In fast 100 Ländern/Regionen ist Miele mit eigenen Vertriebsgesellschaften oder über Importeure vertreten. Weltweit beschäftigt der in vierter Generation familiengeführte Konzern etwa 22.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, etwa 11.200 davon in Deutschland. Hauptsitz ist Gütersloh in Westfalen.

Pressekontakt:
Carsten Nagel
Phone: +49 5241 89-1009
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: Miele & Cie. KG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots