Was bewirkt CBD?

0
78

CBD ist ein Trend und wird immer beliebter. Dem Wirkstoff Cannabidiol werden viele positive Eigenschaften zugesprochen. Worauf man beim Kauf von CBD achten sollte erfährt man hier.

Was ist Unterschied von Cannabidiol zu Hanf und Cannabis?

Cannabidiol, oder auch CBD, ist ein Stoff welcher in hoher Konzentration in Cannabispflanzen vorkommt. Er zeichnet sich durch vielfältige Vorteile aus. CBD führt zu keinem Rauschzustand und der Konsument ist jederzeit Herr seiner Sinne. Die Wirkung von CBD ist viel subtiler und wirkt beruhigend.
CBD darf in nicht mit dem verbotenen Rauschmittel THC in Verbindung gebracht werden. Die Stoffe sind zwar verwandt, besitzen aber unterschiedliche Wirkungen. THC ist der Stoff, der für den Rauschzustand nach dem Konsum von Cannabis verantwortlich ist.
THC fällt daher auch unter das Betäubungsmittelgesetz, während CBD in Deutschland frei verkäuflich ist.

Ist Cannabidiol legal?

CBD ist legal! In Deutschland fällt der Verkauf von CBD-haltigen Produkten nicht unter das Betäubungsmittelgesetz und auch nicht unter das Arzneimittelgesetz. Der Verkauf unterliegt somit keinen speziellen Vorschriften. Mittlerweile findet man viele CBD-Öle oder Vape-Pens in ganz normalen Supermärkten. Teilweise wird auch reiner Cannabis ohne THC und dafür mit einem hohen Gehalt an CBD verkauft. Die Erzeugnisse sehen jedoch genauso aus wie richtiger Cannabis, weshalb es bei einer Polizeikontrolle trotzdem zu Ärger kommen könnte. Auch wenn strafrechtlich nichts drohen kann, die Beamten werden die Knospen zunächst beschlagnahmen, da sie von außen keinen Unterschied sehen.

Gesundheitliche Vorteile

CBD kann vor chronischen Entzündungen und Stress schützen und zudem den Schlaf verbessern. Durch das Andocken an bestimmte Rezeptoren im Gehirn wird ein beruhigender Effekt hervorgerufen, welcher vielen das Einschlafen erleichtern kann. Zudem beobachtete man in ersten Studien bereits einen positiven Effekt auf das Herz-Kreislauf-System.

Die Beweise für die gesundheitlichen Vorteile des CBDs

CBD wird für eine Vielzahl von Gesundheitszuständen angepriesen, aber der stärkste wissenschaftliche Beweis ist, dass es bei der Behandlung einiger der am meisten gefürchteten Epilepsie-Syndrome im Kindesalter wirksam sein kann, wie in Studienbewiesen,  konnte CBD die Anzahl der Anfälle reduzieren und in einigen Fällen sogar vollständig verhindern. Epidiolex enthält CBD und ist das erste aus Cannabis gewonnene Medikament, das für diese Erkrankungen zugelassen wurde.

Man geht davon aus, dass CBD eine Vielzahl weiterer positiver Eigenschaften auf den Körper und auf verschiedene Krankheitsbilder haben kann.
Dazu zählen unter anderem Chronischer Stress und Schlafprobleme, welche durch die leicht beruhigende Wirkung des CBDs gelindert werden können.

Worauf sollten man beim Kauf achten?

Zunächst sollte es sich bei der Quelle um ein seriöses Unternehmen handeln, welches bereits Erfahrungen im Handel mit CBD besitzt. Viele Öle und weitere Erzeugnisse werden mittlerweile in China unter eher ungünstigen Bedingungen produziert. Bei einer Anwendung zur Linderung von gesundheitlichen Problemen sollte daher auf renommierte Hersteller zurückgegriffen werden.
Die Qualitätsunterschiede sind teilweise enorm. Zudem kann man sich so sicher sein, dass das Produkt nicht mit unnötigen oder im schlimmsten Fall ungesunden Zusatzstoffen versetzt worden ist.

Online finden sich viele Vergleichsportale zum Thema CBD und auch Online-Apotheken bieten Produkte an oder informierten zumindest darüber.
Es ist zudem von enormer Bedeutung, dass die Produkte frei von THC sind, da man sich sonst schnell im Bereich einer Straftat gegen das Betäubungsmittelgesetz befindet.
Sollte man diese Hinweise beherzigen, wird man in der Regel ein gutes und hochwertiges Produkt finden können. Wie so oft gilt auch hier, dass man nicht immer zum günstigsten greifen sollte.