Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 16. Mai 2014

1) Uneinsichtiger Temposünder auf der Steinfurter Straße angehalten

Münster.

Uneinsichtig und mit quietschenden Reifen verließ ein 41jähriger Autofahrer am Donnerstag (15.05.2014, 23:28 Uhr) nach einer Kontrolle die Steinfurter Straße. Polizeibeamte hatten den Mann zuvor mit 110 km/h bei erlaubten 50km/h gemessen und angehalten.

Auf den Autofahrer kommt nun ein Bußgeld in Höhe von 280 Euro zu.
Weiterhin muss er zwei Monate den Führerschein abgeben und bekommt zwei Punkte in Flensburg.

————————
2) Wieder Scheiben eingeschlagen und Handtaschen aus Autos geklaut

Münster.

Am Donnerstag (15.05.2014, 07:20 Uhr bis 22:30
Uhr) haben Unbekannte vier Autos aufgebrochen und dabei Handtaschen, Bargeld, Ausweise, Bekleidung, EC-Karten und ein Handy erbeutet.

– Einen Mitsubishi brachen die Täter am Düesbergweg auf,
– einen Seat und einen Citroen gingen die Unbekannten an der Straße Gut
Insel an.
– Am Hawerkamp knackten die Diebe einen VW.

Hinweise bitte an die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0.

Die Polizei rät Wertgegenstände nicht im Auto liegen zu lassen, auch nicht für kurze Zeit!

————————
3) Bein gestellt – Geldbörse geraubt

Münster.

Am frühen Freitagmorgen (16.05.2014, 04:25 Uhr) haben zwei Unbekannte einem 62jährigen Mann aus Warstein auf der Hafenstraße seine Geldbörse geraubt. Der Mann kam aus einer Gaststätte und lief in Richtung Friedrich-Ebert-Straße. Zwei andere Gäste verfolgten den Mann.

Ein Täter stellte dem Opfer plötzlich ein Bein. Der Warsteiner stürzte zu Boden. Ein zweiter Täter griff gleichzeitig nach der in der Hosentasche aufbewahrten Geldbörse des 62Jährigen.

Dieser versuchte noch sein Portemonnaie festzuhalten, konnte sich aber nicht gegen den Unbekannten wehren. Die beiden Täter mit südländischem Erscheinungsbild waren etwa 20 Jahre alt und circa 1,80 Meter groß. Sie trugen schulterlange schwarze Haare.

Ein Täter trug eine schwarze, der zweite Täter eine braune Jacke.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

————————
4) Dreiste Damen erschleichen Vertrauen eines 90Jährigen

Münster.

Gutgläubig ließ ein 90jähriger Mann zwei unbekannte Damen am Donnerstagabend (16.05.2014, 19:30 Uhr) in seine Wohnung an der Parkallee. Eine der Damen hatte den Senior bereits am Nachmittag an der Melchersstraße in ein Gespräch verwickelt und Vertrauen aufgebaut. Dabei gab der 90Jährige seine Adresse bekannt.

Abends stand die Frau dann plötzlich mit einer Komplizin vor seiner Haustür. In einem Gespräch im Wohnzimmer fragten die Täterinnen ihn nach seinem Hab und Gut und durchsuchten später unbemerkt seine Wohnung. Erst als die beiden Damen weg waren, stellte der gutgläubige Rentner das Chaos fest.

Die Täterinnen sind etwa 1,55 Meter bis 1,65 Meter groß und circa 40 und 65 Jahre alt. Eine der Damen trug mittellange dunkele Haare und war mit einem hellen Mantel bekleidet. Die zweite Täterin hatte kurze Haare.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer: 0251 275-0 entgegen.

————————
5) Drei Schwerverletzte bei einem Verkehrsunfall mit einem Ackerschlepper.
Warendorf/ Oelde-Stromberg

Am 15.05.2014, um 22.25 Uhr, kam es auf einem Waldweg am Limberger Weg in Oelde-Stromberg zu einem Verkehrsunfall mit einem Ackerschlepper, bei dem drei Personen schwer verletzt wurden. Von den Verletzten, sowie von drei weiteren Beteiligten wurden jegliche Aussagen zum Unfallhergang und zur Unfallbeteiligung verweigert.

Deshalb wurden von allen Beteiligten Blutproben entnommen, der Ackerschlepper wurde beschlagnahmt. Die Verletzten wurden zur stationären Behandlung in umliegende Krankenhäuser verbracht.

————————
6) Vermutlich hat sich Gitterbox gelöst –

Warendorf/ Oelde-Stromberg

Vermutlich hat sich eine hinten am Trecker angebrachte Gitterbox bei dem Unfall, der sich am Donnerstag, 15.5.2014, 22.25 Uhr auf einem Waldweg am Limberger Weg in Stromberg ereignete, gelöst. In diesem Korb, der nicht für einen Personentransport zugelassen ist, standen wahrscheinlich die drei Schwerverletzten und eine weitere Person.

Zur Klärung des Unfallhergangs wird die Polizei die gesicherten Spuren auswerten und die Beteiligten vernehmen.

Zeugen, die Hinweise zu dem Unfall geben können, wenden sich bitte an die Polizei in Oelde, Telefon 02522/915-0.

————————
7) Vermisster nach Hubschraubereinsatz aufgefunden
Warendorf

Ein am Dienstagabend vermisster Mann wurde mit Hilfe eines eingesetzten Hubschraubers am Mittwoch, 14.5.2014, in Neubeckum aufgefunden. Der 93-Jährige entfernte sich gegen 20.00 Uhr aus seinem Wohnhaus. Bevor die Angehörigen die Polizei informierten, suchten sie im Neubeckumer Stadtgebiet vergeblich selbst nach ihm.

Die Polizei leitete Suchmaßnahmen ein, bei denen auch ein Polizeihubschrauber sowie ein Personensuchhund eingesetzt wurden. Gegen 4.00 Uhr unterbrach die Polizei die Fahndung, um sie mit Einsetzen des Tageslichts fortzuführen.

Gegen 6.00 Uhr forderte die Polizei erneut einen Hubschrauber an, dessen Besatzung den 93-Jährigen gegen 6.50 Uhr im Bereich der Geißlerstraße/Dyckerhoffstraße fand. Ein Rettungswagen brachte den stark unterkühlten Mann in ein Krankenhaus.

————————
8) Greven-Reckenfeld, Einbruch
Greven.
Aktueller Nachtrag: In der Nacht zum Freitag (16.05.2014) sind unbekannte Täter erneut in den Lidl-Markt an der Grevener Landstraße, Ecke Kanalstraße, eingebrochen. Den Recherchen zufolge waren die Diebe gegen 02.45 Uhr am Werk. Nachdem sie gewaltsam in das Geschäftsgebäude eingestiegen waren, gingen sie zum Kassenbereich und machten sich wiederum an den Fächern der Tabakwaren zu schaffen.
Es konnte nicht unmittelbar gesagt werden, was die Einbrecher gestohlen haben. Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zu dem Einbruch geben können, sich unter Telefon 02571/928-4455 zu melden.

Sie fragt: Wer hat auf dem Gelände -oder in der Nähe- verdächtige Personen oder Fahrzuge gesehen?
—————–
(Erstmeldung) vom 15.05.2014:

In der Nacht zum Donnerstag (15.05.2014) sind unbekannte Täter in den Lidl-Markt an der Grevener Landstraße, Ecke Kanalstraße, eingestiegen. Die Einbrecher waren gegen 01.50 Uhr zu einer zur Kanalstraße gelegenen Fensterfront gegangen. Mit einem unbekannten Gegenstand zertrümmerten sie eine Scheibe, in der ein größeres Loch entstand. Durch dieses konnten die Diebe in die Geschäftsräume einsteigen. Derzeit kann noch nicht gesagt werden, was sie daraus gestohlen haben. Die Unbekannten hatten unter anderem im Kassenbereich eine Box aufgebrochen, in der sich Tabakwaren befanden. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Einbruch geben können, Telefon 02571/928-4455. Sie fragt: Wer hat auf dem Gelände – oder in der Nähe- verdächtige Personen oder Fahrzuge gesehen?

Schreibe einen Kommentar