Gute Ideen gesucht Projektaufruf Regio.NRW

“Starke Regionen, starkes Land”

Informationsforum zum Förderprogramm 2014 – 2020 in der Bezirksregierung Münster

Regionen, die in Europa mithalten wollen, müssen sich zukunftsfähig aufstellen und ihre Stärken ausbauen. Starke Regionen machen ein starkes Land. Deshalb hat die Bezirksregierung Münster gestern am 03. Dezember 2014 in einem Forum zum Projektaufruf “Regio.NRW” über neue Fördermöglichkeiten informiert.

Ziel des Projektaufrufs “Regio.NRW” ist es, die durch den Aufruf ausgewählten Projekte zu fördern und dadurch die Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit der Regionen zu erhöhen. Für diese Projekte stehen dem Land Nordrhein-Westfalen 30 Millionen Euro aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) zur Verfügung. Dazu werden weitere Mittel kofinanziert werden.

Die Bezirksregierung Münster unterstützt gemeinsam mit dem Projektträger ETN (Projektträger Energie Technologie Nachhaltigkeit, Forschungszentrum Jülich GmbH) die Akteure vor Ort darin, geeignete Strategien und Projekte auf den Weg zu bringen. Es geht darum, sich den vielfältigen Herausforderungen durch demografischen Wandel, Energiewende oder Globalisierung mit kreativen Konzepten zu stellen.

Das Spektrum der förderfähigen Vorhaben umfasst ganzheitliche und nachhaltige Konzepte, die beispielsweise die Forschung vorantreiben, Innovation und Entwicklung stärken, die Wettbewerbsfähigkeit kleiner und mittlerer Unternehmen steigern, CO2-Emissionen verringern oder zur nachhaltigen Stadt- und Quartiersentwicklung beitragen. Die Regionen sind gefordert, ihre spezifischen Herausforderungen und Chancen zu erkennen und herauszuarbeiten und schließlich in konkrete Vorhaben umzusetzen. Gefördert werden nur die Maßnahmen, die den größtmöglichen Beitrag zur Zielerreichung mit sich bringen.

Als bewilligende Stelle informiert und berät die Bezirksregierung Münster die Regionen nicht nur auf der Suche nach Fördermöglichkeiten, sondern unterstützt sie als Bündelungsinstanz auch dabei, mit den Repräsentanten in der Region die besten Lösungsstrategien zu erarbeiten. Die regionalen Kräfte müssen gebündelt, Projektgemeinschaften geschmiedet werden. In dem Informationsforum zum Projektaufruf unterstrich die Bezirksregierung Münster ihre Rolle im Bewilligungs- und Bewerbungsverfahren für die Förderperiode 2014 bis 2020.

Die regionalen Management- und Entwicklungsorganisationen können sich mit den in Abstimmung mit den Regionen entwickelten Konzepten bis zum 12. März 2015 bewerben. Eine Jury entscheidet dann – nach Beratung durch die Bezirksregierungen – über die Projektideen und welche davon verwirklicht werden sollen.

Der Aufruf „Regio.NRW“ wird mit Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) gefördert. Im Zeitraum der Förderphase bis 2020 werden Nordrhein-Westfalen insgesamt rund 1,2 Milliarden Euro EU-Mittel zur Verfügung stehen, um Wachstum und Beschäftigung zu unterstützen.