Schwerer Verkehrsunfall aus ungeklärter Ursache auf der Weseler Straße

Am gestrigen Dienstagabend bekam die Feuerwehr Münster einen Notruf betreffend einer jungen Frau, die mit ihrem Wagen in einen Graben an der Weseler Straße in Höhe Sendener Stiege (Autobahnbrücke), verunfallt war.

Das Fahrzeug wurde von Passanten im Graben liegend gefunden. Die ersten alarmierten Kräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes trafen nach wenigen Minuten an der Unfallstelle ein. Junge Fahrerin wurde schwer Verletzt im verunglückten Fahrzeug gefunden, sie befand sich bewusstlos in ihrem Fahrzeug. Sie wurde vom Notarzt und dem Rettungsdienst betreut. Von den Kräften der Feuerwehr wurde sie anschließend mit schwerem technischem Gerät aus dem Fahrzeug befreit und in ein Krankenhaus transportiert.

Die Weseler Straße war am Unfallort für die Rettungsarbeiten und der anschließenden Unfallaufnahme rund 60 Minuten gesperrt.

Es waren insgesamt 33 Einsatzkräfte des Rüstzuges der Berufsfeuerwehr und des Löschzugs Albachten mit 11 Fahrzeugen im Einsatz.

 

 

Foto: tl
Text : adl