Popcornduft und Höhenflüge

“Münster ist nur deshalb Münster, weil es viele Besonderheiten nur hier gibt und denIMG_6963 Send haben nur wir” stellte Oberbürgermeister Markus Lewe bei seiner Eröffnungsrede am Samstag bei strahlendem Sonnenschein auf dem Schloßplatz fest. “Die Entscheidung, den ersten Send des Jahres zu verlegen und erst nach Ostern zu starten, war eine gute Entscheidung, wenn ich mir die Wettervorhersage so anschaue. Wir brauchen keinen Regenschirm und dicke Jacken. Die Sendsaison 2015 und der Frühjahrssend sind hiermit eröffnet!”

Bis zum kommenden Sonntag lockt der Send wieder mit vielen Fahr- und Laufgeschäften. Die Familienachterbahn ‘Tom der Tiger’ bietet bei einer Fahrt über 2 Ebenen einen Fahrspass auch für jüngere Kinder, die Wilde Maus verspricht Bauchkribbeln bei ihren rasanten Kurvenfahrten. Aus dem Riesenrad hat man bei dem angekündigten Traumwetter aus gut 50 Metern Höhe fantastische Ausblicke, die nicht nur über die Stadt gehen sondern bis in den Teutoburger Wald, das IMG_7090Sauerlaund, Ruhrgebiet und Baumberge reichen.

Bewährtes Konzept

Nicht nur die Klassiker wie Geisterbahn, Disco Jet, Autoscooter und Kettenkarussell bieten Kirmesspass für die ganze Familie. Die Wildwasserbahn verspricht eine rasante und feucht-fröhliche Berg- und Talfahrt. Verschiedene Laufgschäfte wie das Aqua-Labyrinth und die verrückte Farm und verschiedene Kinderfahrgeschäfte sorgen dafür, dass ein Sendbesuch Spass für die ganze Familie bedeutet.IMG_7159

Auch das leibliche Wohl kommt nicht zu kurz. Backfisch, Bratwurst, Brezel sowie gebrannte Mandeln, Schokofrüchte, Popcorn und Paradiesäpfel laden zum schmausen ein… oder darf es doch lieber ein traditionelles Kirmeseis sein?

Besondere Angebote runden das bunte Treiben auf gut 32.000 Quadratmetern mit rund 200 Staustellern ab:

Montag, 20. April: Twin-Day
Inhaber der kostenlosen Stadtwerke PlusCard bekommen vor Sendbeginn Wertmarken per Post zugeschickt. Mit diesen Coupons erhalten sie beim Kauf eines Tickets ein zweites kostenlos dazu (deshalb Twin-Day). Plakate an den Fahrgeschäften zeigen an, wo man einmal zahlt und zweimal fährt.

Mittwoch, 22. April: Studi-Night
Von 19 bis 23 Uhr heißt es bei Vorlage des Studentenausweises an den Fahr- und Laufgeschäften: einmal zahlen, zweimal fahren. Auch die Verkaufsstände bieten eine Ermäßigung.

Donnerstag, 23. April: Familientag
Die Schausteller senken den Preis bei den Fahr- und Belustigungsgeschäften um 30 Prozent, die Verkaufsstände gewähren einen Preisnachlass für Hauptartikel von mindestens 25 Prozent.

Freitag, 24. April:
Gegen ca. 21:00 Uhr wird das traditionelle Feuerwerk abgeschossen.

An beiden Sonntagen lädt der Send ab 11 Uhr zum Frühschoppen ein.