Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 10.06.2016

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Vorsicht – Anrufe von falschen Polizeibeamten schrecken Münsteraner auf

Seit heute Morgen(10.6.) rufen Trickbetrüger gezielt Bürger in Münster an. Am Telefon gibt sich ein Mann mit dem Namen “Jürgen Beer” als Polizeibeamter des Polizeipräsidiums Münster aus. Im Telefondisplay der Angerufenen wird teilweise die Ziffernfolge 275-0 (Vermittlung der Polizei Münster) angezeigt.

Der falsche Polizist schildert, dass er im Rahmen von Ermittlungen gegen Einbrecher eine Liste mit 100 potentiellen Einbruchsopfern gefunden hat. Auch der Angerufene tauche auf dieser Liste auf. Im weiteren Verlauf fordert der Anrufer sein vermeintliches Opfer auf, Wertgegenstände zu sichern und an einen Kriminalbeamten zu übergeben, der im Laufe des Tages vorbeischaut.

In einem weiteren Fall gab der falsche Polizist an, dass die Spareinlagen in der Bank-Filiale nicht mehr sicher seien, da die Täter auch mit Mitarbeitern der Bank zusammenarbeiten. Anschließend folgt die Forderung das Geld abzuheben und später zu Hause an die Polizei zu übergeben.

Auf Grund der zahlreichen Anrufe am heutigen Tage, kann es nicht ausgeschlossen werden, dass die Betrüger ein oder mehrere Abholteams in Münster losschicken und diese sich als Polizisten ausgeben. Die Polizei Münster warnt vor der betrügerischen Masche. Hier treiben falsche Polizisten ihr Spiel.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer: 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Unter Drogeneinfluss gefahren – Amphetamine und Marihuana dabei

Ein 29-jähriger Münsteraner fuhr Freitagmorgen (10.6., 4:10 Uhr) unter dem Einfluss von Drogen Auto und hatte zudem Amphetamine und Marihuana dabei. Polizisten stoppten den Twingo-Fahrer an der Kärntner Straße. Bei der Kontrolle zitterte der Münsteraner, hatte glasige Augen und war aufgekratzt. Außerdem fanden die Beamten bei dem Mann einen Bubble mit weißem Pulver und im Bereich der Handbremse ein Tütchen mit Marihuana. Der 29-Jährige sagte den Beamten, dass er am Abend zuvor einen Joint geraucht hatte.

Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Unbekannter raubt Bargeld am Berliner Platz

Ein unbekannter Räuber überraschte Donnerstagnachmittag (9.6., 15:32 Uhr) einen 35-jährigen Syrer in einem Kiosk am Berliner Platz, als er einen dreistelligen Bargeldbetrag aus seinem Portemonnaie. Anschließend versuchte der als nordafrikanisch beschriebene Täter mit Schlägen ins Gesicht noch das Handy und die Uhr des 35-Jährigen zu erzwingen. Der Syrer blieb jedoch hartnäckig und hielt an seinem Eigentum fest, bis der Täter mit dem Geld in Richtung Windthorststraße flüchtete. Das Raub-Opfer wurde leicht verletzt. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Erneute Schmierereien an der Stadthalle Hiltrup

160610_schmierereien_hiltrupErneut haben unbekannte Täter am Donnerstag (9.6., 08:00 Uhr bis 20:45 Uhr) eine kommunale Flüchtlingsunterkunft in Hiltrup mit fremdenfeindlichen Parolen beschmiert. Auf drei Fenstern der Stadthalle fanden Zeugen Schriftzüge mit dem Inhalt: “Fuck Asyl, Scheiss Asylanten und Verpisst Euch”.

Ob ein Zusammenhang zwischen den Schmierereien und den Brandstiftungen in einer unbewohnten Flüchtlingsunterkunft besteht, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Die derzeit in Untersuchungshaft sitzenden Beschuldigten der Brandstiftungen haben in ihren polizeilichen Vernehmungen die Schmierereien an der Stadthalle bestritten.

Die Ermittlungen dauern an. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können. Telefon: 0251 275-0

———————-
Münster
———————-
1.261 Marihuana-Pflanzen sichergestellt – zwei Männer und eine Frau festgenommen

img_2048Polizisten stellten am Freitagmorgen (10.6., 6 Uhr) 1.261 Marihuana-Pflanzen in einem Einfamilienhaus am Sperberweg in Lotte-Wersen sicher und nahmen drei Tatverdächtige fest. Ein anonymer Hinweisgeber hatte die Polizei im April auf das Haus aufmerksam gemacht und den Verdacht geäußert, dass dort Drogen gezüchtet werden.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Münster erließ ein Richter den Beschluss zur Durchsuchung des Hauses. Im Keller und im Dachgeschoss des Gebäudes fanden die Ermittler heute die zum Teil erntereifen Pflanzen. Der Verkehrswert der Knospen liegt bei 250.000 Euro. Die Gewächse werden nun in Containern abtransportiert und verbrannt. Die nach eigenen Angaben 44-jährige Frau und die 39 und 50 Jahre alten Männer aus Vietnam werden nun vernommen. Die Ermittlungen dauern an.

———————-
Münster
———————-
Orange Abrollpritsche von Parkplatz in Gelmer entwendet

Unbekannte Täter entwendeten von Mittwoch (8.6., 12 Uhr) bis Donnerstag (9.6., 13 Uhr) eine Abrollpritsche an der Straße Hessenbusch. Der orange Container stand auf einem Parkstreifen. Auffällig ist, dass Zusatzbleche an die Pritsche angebracht sind, sodass nur eine Seite klappbar ist. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
13.06.2016
———————-
Am 13.06.2016 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:

In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Albersloher Weg
Grevener Straße
Steinfurter Straße
Warendorfer Straße
Wolbecker Straße

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Lützowstraße
Dyckburgstraße
Dachsleite
Kinderhauser Straße
Zum Erlenbusch

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

———————-
11.06.2016
———————-
Am 11.06.2016 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:

In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Steinfurter Straße
Grevener Straße
Weseler Straße
Orleóns-Ring
Yorkring

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-

———————-
Hamm
———————-
Erneuter Fahndungserfolg für die Bundespolizei

Am Freitagmittag (10.06.2016) gegen 11:20 Uhr wurde ein 36-jähriger Deutscher aus Bielefeld von Beamten der Bundespolizei im Hauptbahnhof Hamm angetroffen und kontrolliert. Hierbei stellte sich heraus, dass der Mann von der Staatsanwaltschaft Bielefeld gesucht wird.

Wegen Erschleichen von Leistungen hat er noch eine Haft von 8 Monaten zu verbüßen. Seitens des Amtsgerichts Bielefeld lag ein entsprechender Haftbefehl gegen den Mann vor. Zusätzlich sucht ihn die Staatanwaltschaft Bielefeld zur Aufenthaltsermittlung.

Die eingesetzten Bundespolizisten nahmen daraufhin den 36-Jährigen fest und führten ihn einer Justizvollzugsanstalt in Hamm zu.

———————-
Greven
———————-
Fahndungserfolg für die Bundespolizei am Flughafen FMO

Am späten Mittwochabend (08.06.2016) gegen 23:45 Uhr wurde ein 51-jähriger Deutscher aus Nordhorn am Flughafen Münster/Osnabrück “FMO” bei der grenzpolizeilichen Einreisekontrolle aus Antalya/Türkei kommend von Einsatzkräften der Bundespolizei angetroffen und kontrolliert. Eine fahndungsmäßige Überprüfung ergab, dass der Mann von der Staatsanwaltschaft Osnabrück gesucht wird.

Wegen Diebstahls hat er noch eine Restgeldstrafe in Höhe von 727,00 Euro zu zahlen, ersatzweise 18 Tage Restfreiheitsstrafe zu verbüßen. Da der 51-Jährige den haftbefreienden Geldbetrag aufbringen konnte, verblieb er auf freiem Fuß.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Emsdetten
———————-
Einbrüche in Geschäfte

Unbekannte Täter sind in der Nacht zum Freitag (10.06.2016) in zwei nur etwa 50 Meter voneinander entfernte Bekleidungsgeschäfte in der Innenstadt eingestiegen. An der Kirchstraße machten sich die Unbekannten nach Donnerstagabend, 18.10 Uhr, an der Zugangstür zu schaffen. Nachdem sie diese geöffnet hatten, gingen sie zum Thekenbereich und suchten dort scheinbar gezielt nach Bargeld. Da dort kein Geld aufbewahrt wird, verließen sie die Geschäftsräume ohne Beute. Der Schaden an der Tür beträgt mehrere Hundert Euro. Umfangreiches Diebesgut haben Einbrecher aus dem zweiten Geschäft entwendet. Nach Donnerstagabend, 18.30 Uhr, brachen die Täter auch hier das Türschloss auf. Anschließend betraten sie das gesamte Ladenlokal an der Rheiner Straße. Zur Beute gehören hochwertige Damenoberbekleidung, Handtaschen, Schmuck und auch das Wechselgeld. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu den Einbrüchen geben können, Telefon 02572/9306-4415.

———————-
Lotte
———————-
Marihuana-Pflanzen sichergestellt – zwei Männer und eine Frau festgenommen

Polizisten stellten am Freitagmorgen (10.6., 6 Uhr) 1.261 Marihuana-Pflanzen in einem Einfamilienhaus am Sperberweg in Lotte-Wersen sicher und nahmen drei Tatverdächtige fest. Ein anonymer Hinweisgeber hatte die Polizei im April auf das Haus aufmerksam gemacht und den Verdacht geäußert, dass dort Drogen gezüchtet werden.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Münster erließ ein Richter den Beschluss zur Durchsuchung des Hauses. Im Keller und im Dachgeschoss des Gebäudes fanden die Ermittler heute die zum Teil erntereifen Pflanzen. Der Verkehrswert der Knospen liegt bei 250.000 Euro. Die Gewächse werden nun in Containern abtransportiert und verbrannt. Die nach eigenen Angaben 44-jährige Frau und die 39 und 50 Jahre alten Männer aus Vietnam werden nun vernommen. Die Ermittlungen dauern an.

———————-
Steinfurt
———————-
Verkehrsunfallflucht

Auf dem Parkplatz der Sparkasse Steinfurt ist am Donnerstagmittag (09.06.2016), in dem kurzen Zeitraum zwischen 12.00 Uhr und 12.10 Uhr, ein schwarzer Mercedes CLS angefahren worden. Das parkende Fahrzeug wurde an der hinteren rechten Tür beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich etwa auf 2.000 Euro. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Angaben zu dem Flüchtigen machen können. Hinweise bitte an die Polizei Steinfurt, Telefon 02551/15-4115.

———————-
Emsdetten
———————-
Zeugenaussagen führen zu einem Mann aus Rheine

Am Dienstag (07.06), gegen 09.30 Uhr, wurde die Polizei aus Emsdetten zu einem weiteren Fall von exhibitionistischen Handlungen gerufen. Ein Mann hatte sich im Bereich des Stadtparkes auf dem dortigen Gehweg in schamverletzender Weise einer Radfahrerin aus Emsdetten gezeigt. Die geschädigte Frau aus Emsdetten verständigte sofort die Polizei. Die Beamten befragten weitere Zeugen. Durch die Befragungen erhielten sie sachdienliche Hinweise auf einen Pkw, der einem 51jährigen Mann aus Rheine gehört. Ob der Tatverdächtige auch für den Vorfall von Montag (06.06.) in Frage kommt, steht zurzeit noch nicht fest. Die Ermittlungen dauern an.

Erstmeldung: Emsdetten, Exhibitionist Polizei ermittelt Im Stadtpark Emsdetten, im Bereich des dortigen Schaf- bzw. Damwildgeheges, hat sich am Montagmittag (06.06.2016), gegen 13.20 Uhr, ein Exhibitionist aufgehalten. Der etwa 30 bis 40 Jahre alte Mann hatte sich in einem Gebüsch entblößt, dann einer Frau in schamverletzender Weise gezeigt und sie angesprochen. Die Geschädigte lief weiter und verständigte unverzüglich die Polizei. Diese konnte den Mann dort nicht mehr antreffen. Er hatte eine schlanke Statur, war etwa 180 cm groß und hatte helle, kurze Haare, Bürstenschnitt.

Bekleidet war er mit einem blau-weiß-karierten Kurzarmhemd sowie einer blauen Jeanshose. Er hatte eine dunkelbraune Jacke dabei. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Vorfall oder zu dem Unbekannten unter Telefon 02572/9306-4415.

———————-
Recke-Steinbeck
———————-
Einbruch

In einem Firmengebäude an Recker Straße haben sich in der Nacht zum Freitag (10.06.2016) Einbrecher aufgehalten. In der Zeit zwischen Donnerstagabend, 22.30 Uhr und Freitagmorgen, 08.00 Uhr, verschafften sie sich Zutritt zu den Geschäftsräumen. Nachdem sie dann eine Bürotür aufgebrochen hatten, suchten sie in dem Raum nach Diebesgut. Dabei erbeuteten sie einen dreistelligen Bargeldbetrag. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise geben könne, Telefon 05451/591-4315. Sie fragt: Wem sind an der Recker Straße verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen?

———————-
Ibbenbüren
———————-
Unfallflucht

Auf der Straße “Zum Esch” (K 17) ist eine Leitplanke erheblich beschädigt worden. Ein Mitarbeiter der Straßenmeisterei Ibbenbüren konnte den Unfallzeitraum zwischen den 31.05. und dem 07.06.2016 eingrenzen. Ein Autofahrer befuhr die Straße “Zum Esch” von Dickenberg kommend, in Richtung Püsselbüren.

Ausgangs einer Linkskurve geriet er mit seinem Fahrzeug ins Schleudern und prallte rechts gegen die Leitplanke. Der Sachschaden daran beträgt etwa 2.000 Euro. Das Fahrzeug müsste an der gesamten rechten Seite erheblich beschädigt sein. An der Leitplanke befand sich rote Fremdfarbe. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05451/591-4315.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Rinkerode
———————-
Nach Einbruch Pkw gestohlen

In der Nacht zu Freitag, 10.06.2016, drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein Einfamilienhaus auf der Straße Haverland in Rinkerode ein. Aus dem Haus stahlen die Einbrecher eine Handtasche mit persönlichen Papieren und einen Fahrzeugschlüssel. Mit dem gestohlenen Schlüssel stahlen sie den vor dem Haus abgestellten weißen VW Passat mit dem Kennzeichen WAF-PK 150. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Angaben zum Verbleib des Pkw machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Ahlen, Telefon 02382/965-0, oder per Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Telgte
———————-
Fahrräder und Rasentraktor bei Einbruch entwendet

In der Nacht zu Freitag, 10.06.2016, verschafften sich unbekannte Täter Zutritt zu einem Grundstück in der Fockenbrocksheide in Telgte. Danach begaben sich die Einbrecher zu einer Garage und stahlen hieraus drei Fahrräder und einen Aufsitzmäher. Aus einem Lagerschuppen stahlen die Einbrecher einen Hochdruckreiniger. Anschließend flüchteten die Täter mit ihrer Beute in unbekannte Richtung. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Warendorf, Telefon 02581/94100-0, oder per Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Ahlen
———————-
Zusammenstoß zwischen Pkw und Radfahrer

Am Donnerstag, 09.06.2016, um 16.00 Uhr, kam es auf der Rottmannstraße in Ahlen zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Radfahrer. Der Radfahrer verletzte sich hierbei leicht.

Ein 77-jähriger Fahrzeugführer befuhr mit seinem Pkw die Rottmannstraße aus Richtung Beckumer Straße kommend in Fahrtrichtung Zeppelinstraße. Er wollte nach rechts auf einen Parkplatz abbiegen. Beim Abbiegen kam es zum Zusammenstoß mit dem 35-jährigen Radfahrer. Dieser befuhr den Radweg der Rottmannstraße in gleiche Richtung. Der Radfahrer kam bei dem Zusammenstoß zu Fall und verletzte sich leicht. Rettungskräfte versorgten den Verletzten vor Ort. Bei dem Unfall entstand leichter Sachschaden.

———————-
Ennigerloh
———————-
Pedelecfahrerin bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Bei einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstag, 09.06.2016, um 15.55 Uhr, auf der B 475 in Ennigerloh ereignete, verletzte sich eine 52-jährige Pedelecfahrerin leicht. Ein 20-jähriger Fahrzeugführer aus Ennigerloh befuhr mit seinem Pkw die K 23 aus Richtung Hoetmar kommend in Fahrtrichtung Ennigerloh und wollte die B 475 überqueren. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit der Pedelecfahrerin. Diese befuhr den parallel zur B 475 verlaufenden Radweg in Fahrtrichtung Beckum. Bei dem Zusammenstoß kam die 52-Jährige zu Fall und verletzte sich leicht. Rettungskräfte brachten die Verletzte in ein Krankenhaus. Bei dem Unfall entstand ein geschätzter Sachschaden von 1.100 Euro.

———————-
Sassenberg
———————-
Motorradfahrer bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Am Donnerstag, 09.06.2016, um 17.45 Uhr, ereignete sich auf der K 18 in der Sassenberger Bauernschaft Gröblingen ein Verkehrsunfall, bei dem ein 25-jähriger Motorradfahrer aus Everswinkel leicht verletzt wurde. Eine 48-jährige Warendorferin befuhr mit ihrem Pkw einen Wirtschaftsweg in der Bauernschaft Gröblingen und wollte die K 18 in Fahrtrichtung Warendorf überqueren.
Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit dem Motorradfahrer. Dieser befuhr die K 18 aus Richtung Sassenberg kommend. Bei dem Zusammenstoß kam der 25-Jährige zu Fall und verletzte sich leicht. Rettungskräfte brachten ihn zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Ein Abschleppdienst barg das beschädigte Motorrad. Es entstand ein Sachschaden von circa 4.000 Euro.

———————-
Ostbevern
———————-
Verkehrsunfall mit einer verletzen Person

Am Donnerstag, den 09.06.2106, gegen 21:15 Uhr, befuhr ein 29-jähriger Ostbeveraner mit seinem landwirtschaftlichen Gespann (Traktor mit Hänger) die Schmedehausener Straße in Ostbevern in Fahrtrichtung Ostbevern Brock. Er beabsichtigte in Höhe einer Hofzufahrt An der Aa nach links abzubiegen. Dies bemerkte eine hinter dem Gespann in gleiche Richtung fahrende 26-jährige Fahrzeugführerin aus Harsewinkel zu spät. Während des Abbiegevorganges setzte sie mit ihrem PKW zum Überholen an und kollidierte mit dem Traktor. Hierbei verletzte sich die Harsewinkelerin leicht. Rettungskräfte brachten sie in ein Krankenhaus nach Münster. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten bei dem 29-Jährigen Atemalkohol fest. Nach durchgeführtem Alcotest wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 4000 Euro.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Bocholt
———————-
Ohne Kennzeichen durch Baustellenbereich gerast

Am 03. Juni führte die Polizei im Baustellenbereich der B 67 eine Geschwindigkeitsmessung durch (wir berichteten). Dabei wurde ein Pkw mit 129 km/h gemessen – erlaubt sind 50 km/h.

Bei der Auswertung der Fotos stellte sich heute heraus, dass das vordere Kennzeichen fehlte und somit die Ermittlung des Fahrers gefährdet war. Der Fahrer selbst war auf dem Foto sehr gut erkennbar, ebenfalls der Pkw, ein auffälliger weißer BMW.

Beamte des Verkehrsdienstes nahmen sofort die Ermittlungen auf und konnten den mutmaßlichen Fahrer auch durch Hinweise ermitteln. Der 39-jährige Bocholter muss nun mit einem Bußgeld in einer Höhe von 1.200 Euro, einem dreimonatigen Fahrverbot und zwei Punkten in der “Verkehrssünderdatei” rechnen.

Mittlerweile befinden sich neue Kennzeichen an dem Pkw. Das vordere Kennzeichen war noch am 03.06.16 als verlustig gemeldet worden.

———————-
Kreis Borken
———————-
Fußball-EM vs. StVO

Vielen Menschen freuen sich auf die Fußball-EM und drücken ihrer Mannschaft die Daumen – ob beim Public Viewing, im heimischen Garten oder auf der Couch.

Siege (hoffentlich viele) werden gebührend gefeiert, auch der ein oder andere Autokorso schlängelte sich bei vergangenen Europa- oder Weltmeisterschaften über die Straßen. Die Polizei will da kein Spielverderber sein, weist aber darauf hin, dass Siege der Fußballnationalmannschaft nicht die Straßenverkehrsordnung aushebeln und erst recht nicht das Strafgesetzbuch.

Die Polizei appelliert an die Vernunft aller Fußballfans, bei aller Siegeslaune weder die eigene noch die Sicherheit ihrer Mitmenschen zu gefährden.

An den neuralgischen Punkten wird die Polizei soweit es geht das Geschehen beobachten und nötigenfalls konsequent einschreiten.

———————-
Bocholt
———————-
Unfall auf dem Bahnsteig / Zeugen gesucht

Am Mittwoch kam es gegen 17.25 auf dem Bahnsteig am Bocholter Bahnhof zu einem Verkehrsunfall, an dem ein 18-jähriger Pedelecfahrer und eine 85-jährige Fußgängerin beteiligt waren.

Der Pedelecfahrer hatte den Bahnsteig befahren und die 81-Jährige war zusammen mit anderen Reisenden aus dem Zug gestiegen. Auf dem Bahnsteig kam es zum Zusammenstoß, bei dem die 81-Jährige leicht verletzt wurde.

Da es über die Abläufe, auch des späteren Anhaltens, unterschiedliche Aussagen gibt, werden Zeugen gebeten sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu melden.

———————-
Isselburg-Anholt
———————-
20-Jähriger von zehn Gullideckel aus / Zeuge hatte aufgepasst

Am Donnerstagmorgen hob ein junger Mann gegen 10.35 Uhr auf der Märkischen Straße zehn Gullideckel aus und legte diese auf die Fahrbahn. Ein Zeuge hatte dies beobachtet und die Polizei informiert.

Die Beamten trafen den Täter kurz darauf an. Es handelt sich um einen 20-jährigen Anholter, der unter Alkohol- und Drogeneinfluss stand. Die nächsten Stunden verbrachte er in einer Polizeizelle, um keine weiteren Straftaten begehen zu können.

Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Zudem entnahm ein Arzt dem Beschuldigten Blutproben, um den Alkohol- und Drogenkonsum exakt feststellen zu können.

———————-
Stadtlohn
———————-
Zwei Verletzte und 40.000 Euro Schaden bei Verkehrsunfall

Am Dienstag befuhr ein 51-jähriger Autofahrer aus Sommersdorf gegen 15.45 Uhr die Siemensstraße. Er bemerkte zu spät, dass eine ihm fahrende 30-jährige Autofahrerin aus Ahaus verkehrsbedingt abbremsen musste und fuhr auf.

Beide Unfallbeteiligten erlitten leichte Verletzungen. Sie konnten das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Die Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Die Schadenshöhe wird auf ca. 40.000 Euro geschätzt.

———————-
Kreis Borken
———————-
Polizei bekämpft Raserei / 22 Fahrverbote

Überhöhte Geschwindigkeit und Raserei zählen nach wie vor auch im Kreis Borken zu den Hauptunfallursachen und führen immer wieder – auch bei unbeteiligten Verkehrsteilnehmern – zu schweren Unfallfolgen. Zur Bekämpfung und Verhinderung dieser Unfälle führte in dieser Woche der Verkehrsdienst der Kreispolizeibehörde Borken an insgesamt 40 Messstellen im Kreisgebiet Geschwindigkeitskontrollen durch und stellte bei der Überprüfung der 40.926 Fahrzeuge fest, dass mehr als 8 Prozent der gemessenen Fahrzeugführer zu schnell fuhren. 22 Fahrzeugführer überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit derart, dass sie mit der Auferlegung eines Fahrverbotes rechnen müssen. Insgesamt überschritten 3.337 Fahrer die zulässige Höchstgeschwindigkeit. 506 Bußgeldverfahren wurden eingeleitet. In den übrigen 2.867 Fällen wurden vor Ort Verwarnungsgelder fällig bzw. Zahlscheine ausgehändigt oder zugestellt.

Die gravierendsten Geschwindigkeitsüberschreitungen stellten die Beamten an folgenden Messpunkten fest:

Verkehrsdienst Gruppe Süd:
– innerorts bei max. zulässigen 50 km/h mit gemessenen 73 km/h in Borken auf der Bocholter Straße
– außerorts bei max. zulässigen 100 km/h mit gemessenen 221 km/h in Borken-Marbeck auf der B 67 (Motorradfahrer) und mit 206 km/h (bei erlaubten 100 km/h) auf der B 473 in Bocholt (ebenfalls ein Motorradfahrer)

Verkehrsdienst Gruppe Nord:
– innerorts bei max. zulässigen 50 km/h mit gemessenen 81 km/h in Legden, auf der Vredener Straße
– außerorts bei max. zulässigen 70 km/h mit gemessenen 127 km/h auf der L 608 in Stadtlohn (Wendfeld)

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Billerbeck
———————-
Einbruch

Am 09.06.16, zwischen 07.10 Uhr und 17.45 Uhr, versuchten unbekannte Täter vergeblich, gewaltsam durch eine Tür in ein freistehendes Einfamilienhaus ein zu dringen. Entwendet wurde nichts. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 200,- Euro.

Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Havixbeck
———————-
Unfallflucht

Am 09.06.16, um 15.00 Uhr, beschädigte eine derzeit unbekannte Autofahrerin einen grauen Seat Alhambra.

Anschließend flüchtete sie vom Unfallort. Ein Zeuge beobachtete den Vorfall und notierte das Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeugs. Die Ermittlungen beim Fahrzeughalter aus Havixbeck dauern an. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 2.000,- Euro. Weitere Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Coesfeld, Tel.: 02541/140.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.