Die “Ausländer” kommen

302_16Kaum zu glauben aber wahr. Es gibt Menschen in aller Welt die machen Ferien in Nordrhein-Westfalen. Und was noch mehr verwundert, es werden immer mehr.

Von Januar bis September 2016 besuchten fast 16,5 Millionen Gäste die 5 124 nordrhein-westfälischen Beherbergungsbetriebe (mit mindestens zehn Gästebetten und auf Campingplätzen); sie verbuchten zusammen 37,3 Millionen Übernachtungen. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als amtliche Statistikstelle des Landes anhand vorläufiger Ergebnisse mitteilt, war die Besucherzahl damit um 1,6 Prozent und die der Übernachtungen um 1,7 Prozent höher als von Januar bis September 2015. Bei den Gästen aus dem Ausland übertrafen sowohl die Zahl der Ankünfte mit 3,6 Millionen (+3,4 Prozent) als auch die der Übernachtungen mit 7,8 Millionen (+2,9 Prozent) die entsprechenden Vorjahreswerte. Auch bei den Inlandsgästen (12,8 Millionen; +1,1 Prozent) und deren Übernachtungen (29,5 Millionen; +1,3 Prozent) gab es Zunahmen.

Wie die Grafik zeigt, konnten in den ersten neun Monaten des Jahres 2016 in den meisten Regionen Nordrhein-Westfalens höhere Gäste- und Übernachtungszahlen als im entsprechenden Vorjahreszeitraum verbucht werden.