Provisorischer Kreisverkehr in der Weihnachtszeit

Auch wenn die Stadt Münster zurzeit klamm ist, aber nicht fehlendes Geld stoppt die Bauarbeiten am Kreisverkehr an der Amelsbürener Straße / Meesenstiege, sondern die Witterungsverhältnisse. Denn die Bauarbeiten für den Kreisverkehr schreiten eigentlich planmäßig voran. Nach dem Ausbau der östlichen Hälfte des Kreisverkehres wird nun vom Tiefbauamt über die Weihnachtszeit ein provisorischer Kreisverkehr eingerichtet, um den Verkehrsteilnehmern eine möglichst störungsfreie Nutzung des Abschnittes während der Winterpause zu gewährleisten. Auch die Baustellenampel bleibt dann außer Betrieb.

Sobald die Witterung es erlaubt, soll der nächste Bauabschnitt beginnen. Da der aber sehr umfangreich und mit großflächigem Asphaltbau verbunden ist, sollte er nicht mehr vor Weihnachten eingerichtet werden. So will das Tiefbauamt den Hiltrupern Komplikationen im Feiertagsverkehr ersparen. Im neuen Jahr – voraussichtlich ab Februar – steht dann der Ausbau der westlichen Hälfte des Kreisverkehres an. Dann muss die Amelsbürener Straße zwischen der Baustelle und dem Kreisverkehr Amelsbürener Straße / Hansestraße zugunsten eines zügigen Baufortschritts gesperrt werden.