WUNSCHKINDER – Ein Schauspiel im WBT

– Ein Schauspiel des Autoren-Duos Hübner & Nemitz, deren Stärke darin liegt, lebensnahes und lebensechtes Theater zu bieten.
Es beginnt sofort, die Zuchauer werden direkt in die Handlung katapultiert und von Anfang an ist man schon mittendrin …

Ein Stück gegen Durchplanung menschlicher Lebensumstände.
Marc(Johannes Langer) Ex Abiturient und Einzelkind lebt in Vollpension im Hotel MAMA. Er hat keinen Antrieb irgendetwas Sinnvolles anzufangen und jede Diskussion ist zwecklos. – Seine Lebensdevise – Null Bock auf Zukunft!!!
Seine Eltern Gerd (Jürgen Lorentzen) leitender Ingenieur und Bettine (Monika Hess-Zanger) bersorgte Mutter mit Hausfrauenschicksal durchleiden das Nervenspiel der Generationen.

Eltern werden ist nicht schwer – Eltern sein dagegen sehr!
Marc trifft auf Selma (Rosana Cleve) zwei Jobs Abendschule psychisch kranke Mutter (Ivana Langmajer) fleißig und verantwortungsbewusst.
Das ungleiche Paar verliebt sich ineinander und es scheint, dass sich Probleme lösen. Doch dann wird Selma schwanger.

Mit der Liebesgeschichte kommt es zum Wechsel der Komödie in ein Sozialdrama. Es kommt zu unheilvollen Kettenreaktionen . Die Eltern versuchen nach ihren eigenen Vorstellungen das Leben der jungen Menschen zu planen über deren Kopf hinweg mit schrecklichen Folgen. Selbst die coole Tante Katrin( Andrea Jolly) findet keinen Zugang mehr zu ihrem Neffen.. Das Bühnenbild spiegelt deutlich den Klassenunterschied beider Familien.
Auf der einen Seite das Geld-Haus Designermöbel Dekorationen Partys Garten-auf der anderen Seite die Armmut kahle Wohnung schwarz/weiße Fliesen und ein billiger Tisch mit einfachen Stühlen.. Eindrucksvoll dargestellt!!!

Tolle Vorstellung ,unterhaltsam und mit tiefem Sinn – Regie führt:Katrin Sievers


Weitere Informationen:
https://www.wolfgang-borchert-theater.de/stuecke/wunschkinder.html

Foto: © Klaus Lefebvre