Archiv des Autors: hadl

Fahndung – Wer kennt diese Person ?

– Mit Beschluss vom 19.12.2019 ordnete das Amtsgericht Münster die Öffentlichkeitsfahndung nach einem bislang unbekannten Täter an.

Am 16.06.2019 erschien ein Mann auf der Dienststelle der Bundespolizei in Münster und gab an, Opfer einer Straftat geworden zu sein. Laut seinen Ausführungen wurde er während der Zugfahrt in der Eurobahn (Rheine – Münster) am

16.06.2019 gegen 00:00 Uhr, von einem ihm unbekannten Mann durch einen Kopfstoß angegriffen und verletzt. Zur Tatzeit befand sich der Geschädigte mit zwei Begleitern im Zug auf Höhe des Bahnhofs Emsdetten.

Weiterhin gab er an, zuvor von dem unbekannten Täter beleidigt worden zu sein.

Daraufhin habe er den Täter mit seinem Mobiltelefon fotografiert. Der Täter hat den Zug an einem der nächsten Haltepunkte zwischen Emsdetten und Münster verlassen.

Ermittlungen ergaben, dass der Beschuldigte neben der Tat im Zug unmittelbar zuvor einen weiteren Reisenden beim Halt des Zuges im Bahnhof Rheine-Mesum mit zwei Faustschlägen angegriffen und verletzt hat.

Die in diesem Fall ermittelnde Bundespolizeiinspektion Münster fragt nun, wer kennt diesen Mann? Hinweise unter Tel. 0 800 6 888 000 (kostenfreie

Servicenummer) oder an jede Polizeidienststelle.


– Bij besluit van 19 december 2019 beval de rechtbank van Münster de openbare zoektocht naar een voorheen onbekende dader.

Op 16 juni 2019 verscheen een man bij de federale politie in Münster en beweerde het slachtoffer te zijn geweest van een misdrijf. Volgens zijn opmerkingen was hij op de Eurobahn (Rheine – Münster) op de 16/06/2019 rond 00:00, aangevallen en gewond door een man die hem onbekend was door een kopstoot. Ten tijde van het misdrijf zaten het slachtoffer en twee metgezellen in de trein op het station van Emsdetten.

Hij verklaarde verder dat hij eerder door de onbekende dader was beledigd.
Toen fotografeerde hij de dader met zijn mobiele telefoon. De dader verliet de trein bij een van de volgende haltes tussen Emsdetten en Münster.

Onderzoek wees uit dat de beschuldigde, naast de handeling op de trein, een andere passagier met twee stoten aanviel en verwondde terwijl hij de trein op station Rheine-Mesum stopte.

De federale politie-inspectie in Münster, die in dit geval onderzoek doet, vraagt ​​nu wie deze man kent? Informatie op tel. 0049 800 6 888 000 (gratis)
Servicenummer) of naar een politiebureau.

Schlager-Legende Olaf der Flipper in Handschellen

Paohlbürger flippe(r)n aus beim Tennen-Gericht Die Paohlbürger sind in Deutschland bekannt für Ihre Anklagebank. Nicht nur Karnevalisten zittern vor Ihrer Gerichtsbarkeit und den daraus resultierenden Urteilen.    Doch in jedem Jahr zieht es erneut Prominente nach Münster, um hier verurteilt … weiterlesen

Stipendium fördert Kunstschaffende ab 50 Jahren

 Unter dem Titel „CityARTists“ schreibt das „NRW Kultursekretariat“ (NRWKS)  gemeinsam mit seinen Mitgliedskommunen – darunter auch die Stadt Münster – eine Förderung für bildende Künstlerinnen und Künstler aus. Die Preisgelder in einer Höhe von insgesamt 50 000 Euro werden als … weiterlesen

Informationen zum Flugbetrieb bereichern Open-Data-Portal

Citeq, Münster Journal

Zukünftig sollen Informationen des Flughafens FMO als „offene Daten“ bereitstehen: Flugnummern, voraussichtliche Ankunftszeiten und vieles mehr sollen nicht mehr allein auf den Internetseiten des Flughafens bekannt gegeben werden, sondern auch über das Open-Data-Portal der Stadt Münster zugänglich sein, so die … weiterlesen

Geschäftsklima Consulting deutlich im Aufwind

Das Geschäftsklima hat sich in der Consultingbranche zum Jahresende 2019 wieder verbessert. In den ersten drei Quartalen des Vorjahres war der Index jeweils gesunken. Dies ergibt sich aus den nun vorliegenden Ergebnissen der Geschäftsklima-Befragung des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU) für … weiterlesen

Meinung zur neuen Beleuchtung an Kanalpromenade gefragt

Die Kanalpromenade soll für Fahrradfahrende komfortabler und sicherer werden. Auf einer Teststrecke hat die Stadt Münster in Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Münster hierfür bereits eine sogenannte intelligente Beleuchtung installiert. Die Meinung der Menschen, die diese Strecke mit der neuen Beleuchtung … weiterlesen

17,1 Prozent mehr Zuckerrüben geerntet als im Vorjahr

Die nordrhein-westfälischen Landwirte erzielten bei der diesjährigen Zuckerrübenernte mit 75,1 Tonnen je Hektar einen um 17,1 Prozent höheren Flächenertrag als im Dürrejahr 2018. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt anhand von Ergebnissen der „Ernte- und Betriebsberichterstattung” mitteilt, liegt … weiterlesen

Rainer Furth – wird Polizeipräsident in Münster

Rainer Furth wird neuer Polizeipräsident in Münster. Das hat das Landeskabinett am Dienstag, 14. Januar 2020, beschlossen. Die Landesregierung folgte damit einem Vorschlag von Innenminister Herbert Reul. „Rainer Furth ist ein Fachmann, der in den vergangenen Jahren in Krefeld wirklich … weiterlesen