BPOL NRW: Nicht zu Hauptverhandlungen erschienen – Festnahme durch Bundespolizei

0
234

Münster – Telgte (ots) –

Am Dienstagnachmittag (4. Juni) haben Bundespolizisten im Hauptbahnhof Münster einen Mann festgenommen, der mit zwei Haftbefehlen gesucht wurde.

Im Rahmen einer Personenkontrolle wurden die Personalien des Mannes mit dem Datenbestand im polizeilichen Fahndungssystem abgeglichen. Hierbei wurde bekannt, dass der Mann mit gleich zwei Haftbefehlen gesucht wurde.

Der erste Haftbefehl wurde Anfang März 2024 durch das Amtsgericht Warendorf ausgestellt, weil der 44-jährige Telgter einer Hauptverhandlung wegen Diebstahl unentschuldigt fernblieb.
Nur wenige Tage später erließ das Amtsgericht Tecklenburg einen weiteren Haftbefehl. Auch dort erschien der Angeklagte nicht zur Hauptverhandlung anlässlich eines Körperverletzungsdelikts.

Die Einsatzkräfte der Bundespolizei nahmen den deutschen Staatsangehörigen fest und überstellten ihn an die Wachtmeisterei des Amtsgerichts Münster.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Münster
Pressestelle
Roger Schlächter
Telefon: 0251 97437 -1011 (oder -0)
E-Mail: [email protected]
X (Twitter): @BPOL NRW

Internet: www.bundespolizei.de

Bahnhofstr. 1
48143 Münster

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots