17.5 C
Münster
Mittwoch, Mai 18, 2022

Die eigenartige Geschichte der Slot Spiele

Top Neuigkeiten

Ende des 19. Jahrhunderts erlebte New York City ein außergewöhnliches Wirtschaftswachstum und positionierte sich als eines der Wirtschaftszentren der Welt.

Gleichzeitig wurde die Metropole New York zum Einfallstor für Millionen von Einwanderern, die damals vor der Wirtschaftskrise und der Verfolgung in Europa flohen.

Diese Einwanderer blieben und lebten unter sehr prekären Bedingungen, während gleichzeitig die Zahl der Wohlhabenden zunahm, darunter so prominente Namen wie John Davison Rockefeller und Andrew Carnegie.

Die allerersten im Slot Business

Vor diesem Hintergrund entwickelten die Unternehmer Sittman und Pitt in den frühen 1890er Jahren die ersten Slot Spiele, die die Vorläufer der modernen Spielautomaten waren. 

Der von Sittman und Pitt entwickelte Glücksspielautomat bestand aus einem massiven Kasten mit einer Glasscheibe, auf der fünf verschiedene Trommeln mit 50 Pokerkarten angebracht waren.

Auf diese Weise wurden die Karten und ihre Kombinationen, inspiriert von erfolgreichen Pokerhänden, angezeigt, um Preise an die Spieler zu vergeben.

Diese Art von Glücksspielautomaten wurde in ganz New York City sehr populär, auch wenn sie keine direkten Auszahlungen an die Spieler boten, da gewinnende Hände mit kostenlosen Getränken oder Zigarren vom Besitzer des Lokals belohnt wurden.

Zu dieser Zeit begann sich das Konzept des Hausvorteils durchzusetzen.

Einige Besitzer haben einzelne Karten, wie die Karo 10 oder den Pik Buben, eliminiert, um die Chance auf bestimmte Gewinnblätter deutlich zu verringern.

Der erste elektronische Spielautomat

Im Jahr 1963 entwickelte Bally Manufacturing den ersten elektronischen Spielautomaten namens Money Honey. Dieser Spielautomat verfügte zwar über einen Hebel zum Auslösen von Runden, aber die Walzen wurden vollständig elektronisch betrieben.

Später jedoch, als er an Popularität gewann, wurde der Hebel entfernt und durch einen Knopf ersetzt.

Money Honey war der erste Spielautomat mit einem so genannten Bottomless Hopper (eine mechanische Vorrichtung, die Münzen im Münzfach dreht, wenn ein Spieler Guthaben oder Münzen ansammelt), die automatischen Auszahlungen von bis zu 500 Münzen auf einmal ermöglicht.

Ungefähr 15 Jahre nach dem Money Honey baute die in Las Vegas ansässige Fortune Coin Company den ersten Video-Spielautomaten.

Das Unternehmen verwendete einen modifizierten 19-Zoll Sony Trinitron-Farbfernseher für den Bildschirm und gedruckte Leiterplatten (PBCs) für die Funktionen.

Der erste Video-Spielautomat wurde im Las Vegas Hilton Hotel aufgestellt

Obwohl er visuell beeindruckend war, hatte er nicht den anfänglichen Erfolg seiner Vorgänger, denn da die Spieler nicht sehen konnten, wie sich die Walzen drehten, glaubten sie nicht, dass es sich um Spielautomaten handelte.

Das alles änderte sich 1978, als International Game Technology (IGT) die Fortune Coin Company aufkaufte und einige Änderungen an den Video-Spielautomaten vornahm.

Infolge dieser Änderungen erfreuten sich diese Spielautomaten großer Beliebtheit und wurden in fast jedem Casino in Las Vegas aufgestellt.

Der Sprung zum Online Casino

Der nächste große Schritt für Spielautomaten war der Sprung zu Online Casinos in 1994.

Seitdem sind Online Slots zu einer der beliebtesten Formen des Glücksspiels unter Glücksspielfans auf der ganzen Welt geworden und bieten ein einzigartiges Spielerlebnis, das Sie bequem von zu Hause aus genießen können.

Darüber hinaus versuchen die Software Anbieter ständig, neue Slots zu entwickeln, um das Publikum anzulocken, und verlassen sich dabei auf technologische Verbesserungen.

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel