Eurojackpot feiert Jubiläum / 750. Ziehung am 28. Mai

0
231

Münster (ots) –

Bereits 4.451 Spielteilnehmer haben bei Eurojackpot mindestens sechsstellige Beträge gewonnen. Doch wie viele Glückspilze werden am Dienstag (28. Mai) dazukommen? Zur 750. Ziehung wartet ein Jackpot von rund 96 Millionen Euro.

Millionäre und Hochgewinner im Überblick

In den bisherigen 749 Ziehungen gibt es 4.451 Tipperinnen und Tipper mit Hochgewinnen im sechs- bis neunstelligen Bereich. Davon sind allein 525 Gewinner Millionäre. Das sind im Schnitt knapp sechs Spielteilnehmer mit mindestens sechsstelligen Gewinnen pro Ziehung.

Deutschland an der Spitze

Deutschland schneidet in der Hochgewinnbilanz besonders gut ab. Fast die Hälfte aller Hochgewinne – genau 2.212 – entfielen auf die 16 Bundesländer, davon waren 290 Millionenbeträge. Die bundesweite Hitliste der Millionentreffer führt Nordrhein-Westfalen mit 64 an. Baden-Württemberg (51) und Bayern (40) folgen auf den weiteren Plätzen. Im europäischen Vergleich liegen Finnland (56) und Dänemark (36) nach Deutschland auf den Plätzen zwei und drei.

Fünfmal 120 Millionen Euro

In den ersten zehn Jahren der Lotterie war der Jackpot auf 90 Millionen Euro begrenzt. Seit März 2022 kann der der Jackpot auf die maximale Summe von 120 Millionen Euro anwachsen. Das hat es bisher fünfmal gegeben: Vier Einzelgewinner in Dänemark (Juli 2022), Berlin (November 2022), Schleswig-Holstein (Juni 2023) und Norwegen (Januar 2024) konnten sich über diesen beeindruckenden Gewinn freuen. Zuletzt teilten sich im April 2024 zwei Tipper aus Nordrhein-Westfalen und Slowenien den 120 Millionen Eurojackpot.

130 Jackpotphasen

In den bisherigen 749 Ziehungen gibt es 130 abgeschlossene Jackpotphasen. Derzeit läuft die 131. Doch bei welcher Ziehung einer Jackpotphase wurde der Jackpot am häufigsten geknackt? Dabei ist die Gewinnwahrscheinlichkeit natürlich bei jeder Ziehung gleich und liegt bei 1:140 Millionen. 20-mal wurde der Jackpot gleich bei der ersten Ziehung geknackt. Die längsten Jackpot-Perioden dauerten zweimal über 17 Ziehungen.

Ausblick auf die 750. Ziehung

Zur Eurojackpot-Bilanz trugen auch die Gewinne der jüngsten Ziehung am Freitag (24. Mai) bei. Zwar wurde auch in der 9. Ziehung der aktuellen Jackpotperiode die Gewinnklasse 1 nicht getroffen. Fünf Spielteilnehmerinnen und Spielteilnehmer haben mit einem Gewinn von 861.717,80 Euro dennoch Grund zur Freude. Die Gewinne im zweiten Rang werden in Nordrhein-Westfalen, Dänemark (2x), Slowenien und Polen ausgezahlt.

Bei der Jubiläumsziehung am Dienstag (28. Mai) liegt der Jackpot in der ersten Gewinnklasse bei rund 96 Millionen Euro (Chance 1:140 Millionen). Weitere Informationen gibt es in allen Lotto-Annahmestellen oder unter www.eurojackpot.de

Pressekontakt:
WestLotto
Axel Weber
Telefon: 0251-7006-1313
Telefax: 0251-7006-1399
[email protected]
presse.eurojackpot.de
Original-Content von: Eurojackpot, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots