FW-AR: Erfolgreiches Jugendlager der Jugendfeuerwehr in Arnsberg

0
68

Arnsberg (ots) –

Am Himmelfahrtswochenende fand das langersehnte Jugendlager der Jugendfeuerwehr des Basislöschzugs 2 (BLZ2), bestehend aus den Einheiten Arnsberg, Breitenbruch und Wennigloh, der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Arnsberg statt. Mit 21 begeisterten Teilnehmenden erlebten die jungen Feuerwehrleute ein abwechslungsreiches und lehrreiches Programm, das ihnen vielfältige Einblicke in den Feuerwehrdienst gewährte.

Der erste Tag begann mit dem Aufbau des Lagers im Gerätehaus des Löschzugs Arnsberg an der Ruhrstraße, gefolgt von einer spannenden Wanderung durch den Naturpark Arnsberger Wald von Breitenbruch nach Arnsberg. Begleitet von einem Jäger, der von seiner Arbeit erzählte, erhielten die Jugendlichen interessante Einblicke in die Natur und das Wildtiermanagement. In Arnsberg angekommen, erkundeten sie die historische Altstadt und besichtigten den Glockenturm, das Wahrzeichen der Stadt. Der Tag endete mit einem feuerwehrtechnischen Dienst und der Abnahme der Jugendflamme 1, bei der alle Teilnehmenden erfolgreich abschnitten und ihre Auszeichnungen beim Abschluss des Jugendlagers durch den BLZ-Verantwortlichen Jens Maßeck erhielten.

Der zweite Tag begann mit der Fahrzeugeinteilung für die 24-Stunden-Übung, die den Höhepunkt des Jugendlagers darstellte. Während dieser intensiven Übung wurden die Jugendlichen wiederholt zu verschiedenen Übungseinsätzen alarmiert, darunter Brandeinsätze, technische Hilfeleistungen und andere Gefahrenszenarien. Der erste Einsatz führte sie nach Obereimer, wo in einem Haustechnikbetrieb ein Brand in der Werkstatt simuliert wurde. Kaum war dieser Einsatz abgeschlossen, mussten die Jugendlichen zu einem Böschungsbrand ausrücken, bei dem auch die Drehleiter zum Einsatz kam. Nach dem Mittagessen besuchten sie das Zentrum für Feuerschutz und Rettungsdienst des Hochsauerlandkreises und besichtigten die Feuerwehr-Leitstelle. Anschließend übten sie den praktischen Umgang mit Feuerlöschern, bevor ein geplanter Filmabend durch einen weiteren Übungseinsatz unterbrochen wurde: Ein Wohnungsbrand mit Menschenleben in Gefahr in Wennigloh stellte die Jugendlichen vor neue Herausforderungen. In der Nacht wurden sie erneut alarmiert, als am Bahnhof zwei Personen vermisst wurden. Dabei konnten sie ein eindrucksvolles Naturereignis beobachten – die Polarlichter, die über Europa zu sehen waren.

Der letzte Tag begann früh mit einem weiteren Einsatz: In Breitenbruch war eine Person unter einem Behälter eingeklemmt. Sofort rückten die Jugendlichen mit ihren Ausbildern aus und bewiesen ihre erlernten Fähigkeiten. Nach dem erfolgreichen Einsatz folgten ein gemeinsames Frühstück und die Aufräumarbeiten. Eine abschließende Schwimmrunde im Nass bot actionreiche und spaßige Abwechslung. Höhepunkt des Tages war die Abschlussveranstaltung mit den Eltern und Kameraden des BLZ2, die startete, nachdem die Kameradschaft vom Löschzug Arnsberg von ihrer jährlichen Radtour am Gerätehaus an der Ruhrstraße eingetroffen war.

Das Jugendlager der Jugendfeuerwehr des BLZ2 war ein voller Erfolg, der den Teilnehmenden nicht nur wertvolle Feuerwehrkenntnisse vermittelte, sondern auch Teamgeist und Kameradschaft förderte. Interessierte Jugendliche, die sich für die Feuerwehr Arnsberg und die Jugendfeuerwehr interessieren, können sich über Instagram bei der Feuerwehr Arnsberg melden (@feuerwehrarnsberg) oder eine E-Mail an [email protected] senden.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr der Stadt Arnsberg
Alter Graben 15
59755 Arnsberg
E-Mail: [email protected]
www.feuerwehr-arnsberg.de

Original-Content von: Feuerwehr der Stadt Arnsberg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots