FW Bergheim: Mehrere betroffene Kinder nach vermutlichem Reizgasaustritt in Bergheimer Hauptschule Rettungsdienst behandelt 16 Kinder – Kind und Lehrerin ins Krankenhaus transportiert

0
143

Bergheim (ots) –

Gegen 10:30 Uhr am Dienstagmorgen meldete das Personal der Erich-Kästner-Hauptschule in Bergheim einen Stoffaustritt in der Klasse 8a der Schule. Insgesamt mussten im Einsatzverlauf 16 Kinder durch den Rettungsdienst behandelt werden. Ein Kind und die Lehrerin wurden verletzt in Krankenhäuser transportiert. Die Schulleitung informiert die Eltern der betroffenen Kinder.

Zunächst rückten am Dienstagmorgen ein Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug zur Hauptschule an der Gutenbergstraße aus. Beim Eintreffen hatten alle Kinder der betroffenen Klasse das Gebäude
verlassen und warteten auf dem Schulhof. Zu diesem Zeitpunkt klagten drei Kinder und die Lehrerin über Atemwegsreizungen. Nach kurzer Zeit meldeten sich allerdings weitere Kinder mit ähnlichen Beschwerden.
Die Leitstelle entsendete einen weiteren Notarzt und drei weitere Rettungswagen sowie die Feuerwehr der hauptamtlichen Wache mit dem Führungsdienst zur Bergheimer Hauptschule. Alle Kinder wurden anschließend durch Notärzte und das Rettungsdienstpersonal gesichtet und behandelt. 15 Kinder mussten glücklicherweise nicht in Krankenhäuser transportiert werden. Die Feuerwehr leitete zudem
Lüftungsmaßnahmen in der Schule ein.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Ursache des vermutlichen Reizgasaustritts aufgenommen. Feuerwehr-Einsatzleiter Jörg Bodewig lobte die schnelle Reaktion der Lehrerin. „Nachdem die ersten Beschwerden auftraten, öffnete sie alle Fenster im Klassenraum und leitete die Kinder nach draußen“, sagt Bodewig.

Bürgermeister Volker Mießeler und die Dezernentin für Jugend, Bildung und Ordnung Andrea Lehmann-Pedyna machten sich vor Ort ein Bild von der Lage. Gegen 12:45 Uhr konnte der Einsatz von Feuerwehr und
Rettungsdienst beendet werden.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Bergheim
Pressesprecher
Sebastian Draxl
Mobil: 0151 59983940
E-Mail: [email protected]

Original-Content von: Feuerwehr Bergheim, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots