FW Beverungen: Jahresdienstbesprechung der Löschgruppe Tietelsen/Alarmierungen und Einsätze stiegen gegenüber 2022 nochmals an. Unwetterlagen und Hochwasser sorgen für viele Einsatzstunden bei den Rettungskräften.

0
2597

Beverungen (ots) –

Zu der Jahresdienstbesprechung der Freiwilligen Feuerwehr Beverungen Löschgruppe Tietelsen, konnte Löschgruppenführer Hauptbrandmeister Ewald Güthoff neben dem Leiter der Feuerwehr der Stadt Beverungen Stadtbrandinspektor Sebastian Ewen und dem Ehrenlöschgruppenführer der Tietelser Wehr Josef Schröder, auch die aktiven Kameraden und ganz besonders die Kameraden der Ehrenabteilung herzlich begrüßen. In besonderer Weise gedachte man den im letzten Jahr verstorbenen Kameraden Johannes Nutt sowie aller verstorbenen Kameraden der Löschgruppe.

Für die Löschgruppe Tietelsen war 2023 ein sehr ereignisreiches Jahr. Im Besonderen hob Löschgruppenführer Güthoff die sehr gute Beteiligung an den Dienstabenden, aber auch die wahrgenommenen Termine und Veranstaltungen, wie den Führungskräfte-Seminaren „Wald- und Vegetationsbrände“ und „Brandursachenermittlung“, der Teilnahme am Leistungsnachweis in Siddessen und die erfolgreiche Aktion der DKMS in den Feuerwehrgerätehäusern in OWL hervor.
Zudem verzeichnete die Löschgruppe sieben Alarmierungen. Davon waren vier „Technische Hilfe“-Einsätze, davon ein abgebrochener Einsatz zwecks einer Türöffnung, ein Einsatz aufgrund eines umgestürzten Baums auf der K44 und zwei Einsätze aufgrund von Verkehrsunfällen. Weiterhin rückte die Löschgruppe zwei Mal durch das Auslösen einer Brandmeldeanlage aus und war zudem in Bereitstellung bei der Unwetterlage am 22.06. des vergangenen Jahres.

In seinem Rückblick auf 2023 berichtete Stadtbrandinspektor Sebastian Ewen, dass die Anzahl der Einsätze im Stadtgebiet auch im vergangenen Jahr nochmals von 243 Einsätzen im Jahr 2022 auf nunmehr 281 Einsätzen gestiegen sei. Im Durchschnitt mussten somit die Löschzüge und Löschgruppen der Stadt Beverungen alle 31 Stunden zu einem Einsatz ausrücken.
Im Besonderen stellte Ewen hier die Einsätze bei der Unwetterlage, bei der es 56 Einsatzstellen im Zeitraum von 17 bis 22 Uhr im Stadtgebiet Beverungen gab und das Hochwasser über Weihnachten, bei dem ca. 200 Einsatzkräfte zur Bewältigung der Unwetterlage im Einsatz waren, heraus. Insgesamt wurden dabei 33 Einsätze in der Zeit vom 23.12. – 27.12. abgearbeitet.

Anschließend nahm der Leiter der Feuerwehr Stadtbrandinspektor Sebastian Ewen noch einige Ehrungen und Beförderungen vor. Im vergangenen Jahr konnte die Löschgruppe Tietelsen sogar mit zwei Gruppen erfolgreich am Leistungsnachweis teilnehmen und bekam dafür die Urkunden überreicht. Für ihre erste Teilnahme am Leistungsnachweis erhielten Marvin Fischer, Lukas Güthoff, Christian Schröder und Mike Wieners das Feuerwehrabzeichen des Verbandes der Feuerwehr NRW in „Bronze“. Für seine dreimalige Teilnahme wurde Michael Menze das Feuerwehrabzeichen in „Silber“ und für seine 15-malige Teilnahme am Leistungsnachweis wurde Christoph Böddeker das Feuerwehrabzeichen in „Gold auf roten Grund“ verliehen. Janek Güthoff und Michael Menze wurden noch die Lehrgangsbescheinigungen für den in 2022 absolvierten Atemschutzgeräteträgerlehrgang überreicht.
Mit Erfolg haben im vergangenen Jahr Lennard Güthoff und Mavin Fischer am Truppmannlehrgang und Tobias Saggel am Lehrgang für das ABC-Grundmodul teilgenommen und erhielten hierfür ebenfalls ihre Teilnahmebescheinigungen.

Im Rahmen der Beförderungen und bestandener Probezeit ernannte der Leiter der Feuerwehr Sebastian Ewen die Feuerwehrmannanwärter Lukas Güthoff, Marvin Fischer, Nils Fischer, Benedikt Puls, Christian Schröder, Jonas Pietsch und Florian Derenthal zu Feuerwehrmännern.
Am 18.01.2024 wurden in einer feierlichen Stunde Hubertus Behler, Hubertus Kemper, Franz-Josef Richter und Franz Sievers mit dem Sonderabzeichen des Kreisfeuerwehrverbands für ihr 50-jährige Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr geehrt. Löschgruppenführer Ewald Güthoff und Frank Wieners wurde dabei das „Feuerwehrehrenabzeichnen in Gold“ für 35 Jahre aktiven Dienst verliehen.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Beverungen
Sebastian Ewen
E-Mail: [email protected]
www.feuerwehr-beverungen.de

Original-Content von: Feuerwehr Beverungen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots