FW-BN: Folgemeldung Kampfmittelfund Bonn-Duisdorf

0
130

Bonn (ots) –

Am heutigen Montag, 29. April 2024, wurde bei Erdarbeiten ein Bombenblindgänger aus dem 2. Weltkrieg auf dem Gelände des Hardtbergbad, In der Dehlen, 53125 Bonn gefunden.

Der Kampfmittelbeseitigungsdienst Rheinland (KBD) muss die Bombe an der Fundstelle entschärfen. Es ist daher ein Evakuierungsbereich (ca. 500m um die Fundstelle) festgelegt worden. Dieser Bereich wird abgesperrt und muss umgehend verlassen werden.
Das Ordnungsamt Bonn und die Feuerwehr Bonn sind vor Ort um die Evakuierung durchzuführen.

Für dringende Fragen oder Meldungen (z.B. benötigter Krankentransport oder Hilfe bei der Evakuierung) ist das Infotelefon der Feuerwehr Bonn unter Tel: 0228/717171 geschaltet.
In der Hardtberghalle, Gaußstraße 1, 53125 Bonn ist eine Anlaufstelle für Betroffene eingerichtet.
Gekennzeichnete Evakuierungsbusse der Stadtwerke Bonn stehen zur Verfügung und können für die Fahrt dorthin genutzt werden.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr und Rettungsdienst Bonn
Ralf Krahforst
Telefon: 0228 7170
www.bonn.de/feuerwehr

Original-Content von: Feuerwehr und Rettungsdienst Bonn, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots