FW-BO: Wohnungsbrand in Bochum-Hiltrop

0
165

Bochum (ots) –

Gegen 17:30 Uhr meldeten Anwohner über Notruf, dass sie aus einer Wohnung an der Schulte-Hiltrop-Str. einen Rauchwarnmelder piepsen hören würden und dass sich vermutlich noch Personen in der Wohnung aufhalten würden.
Die Leistelle alarmierte daraufhin die Löschzüge der Innenstadtwache und der Hauptfeuerwache. Als die ersten Kräfte eintrafen, nahmen sie im Hausflur einen deutlichen Brandgeruch wahr. Durch ein auf Kipp stehendes Fenster war eine Rauchentwicklung zu erkennen. Der Mieter traf kurz nach den Einsatzkräften ein, so dass die Einsatzleitung sicher sein konnte, dass sich keine Personen mehr in der Wohnung aufhielten. Allerdings befanden sich noch zwei Katzen dort. Nach dem Öffnen der Zugangstür fanden die Kräfte eine so dicht verqualmte Wohnung vor, dass sie sich nur durch den Einsatz der Wärmebildkamera und eines Belüftungsgerätes (welches den Qualm aus der Wohnung drückt) orientieren und so die vermissten Katzen sowie den Brand finden konnten. Trotz Rettungsversuchen durch eine Notärztin und die Notfallsanitäter überlebten die beiden Katzen leider nicht. Der Brand konnte im Anschluss mit einem C-Rohr schnell gelöscht werden. Wie es zu dem Brand gekommen ist, ist bisher nicht klar. Nach gut 90 Minuten war der Einsatz beendet. Insgesamt war die Feuerwehr mit 43 Einsatzkräften vor Ort. Unterstützung erhielt die Berufsfeuerwehr von der Löscheinheit Nord der Freiwilligen Feuerwehr.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Bochum
Pressestelle
E-Mail: [email protected]
Telefon: 0234/9254-978

Original-Content von: Feuerwehr Bochum, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots