FW-DO: Verkehrsunfall in Dortmund-Hörde – Feuerwehr befreit Fahrer aus dem PKW

0
247

Dortmund (ots) –

Am Morgen des 04.05.24 wurden Feuerwehr und Rettungsdienst zu einem Verkehrsunfall auf der Straße „An der Goymark“ gerufen.
Gegen 9:45 Uhr kollidierten dort auf Höhe der Straße „An der Hundewiese“ zwei Autos miteinander. Durch die Wucht des Aufpralls wurde ein Fahrzeug in den angrenzenden Graben geschleudert und die darin befindliche Person eingeklemmt.
Mit hydraulischem Rettungsgerät wurde der Fahrer des im Graben befindlichen PKW aus seinem Fahrzeug über die Heckklappe heraus schonend befreit. Die drei Insassen des anderen PKW waren nicht in ihrem Fahrzeug eingeschlossen und konnten ohne zusätzliche Rettungsgeräte befreit werden.
Insgesamt wurden vier Personen bei dem Unfall verletzt, zwei davon schwer.
Alle wurden noch an der Unfallstelle notärztlich versorgt, bevor sie zur weiteren Untersuchung und Behandlung in Krankenhäuser transportiert wurden. Auch die mit alarmierte Psychosoziale Notfallversorgung (PSNV) war vor Ort und betreute die Betroffenen.
Während der Einsatzmaßnahmen und der Unfallaufnahme durch die Polizei war die Straße zwischen Benninghofer Straße und Am Bruchheck für den Verkehr gesperrt.
Wie es zu dem Unfall kam, wird nun von der Polizei ermittelt.
Vor Ort waren insgesamt 35 Einsatzkräfte der Feuerwache 1 (Mitte) mit der Spezialeinheit Bergung, der Feuerwache 4 (Hörde) und dem Rettungsdienst der Stadt Dortmund.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Dortmund
Matthias Kleinhans
Telefon: 0231/8455000
E-Mail: [email protected]
https://dortmund.de/feuerwehr

Original-Content von: Feuerwehr Dortmund, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots