FW-DT: Übung im Freibad Schwarzenbrink

0
142

Detmold (ots) –

Am heutigen Tag fand eine Übung des hauptamtlichen Personals und der Löschgruppe Pivitsheide in Heidenoldendorf, genauer gesagt im Freibad Schwarzenbrink, statt. Das Szenario der Übung war ein Chlorgasunfall.

An der Übung beteiligten sich insgesamt 30 Einsatzkräfte, die im Ernstfall für die Sicherheit und Rettung der Badegäste zuständig sind. Das Ziel der Übung war es, auf einen möglichen Chlorgasaustritt vorbereitet zu sein und die Alarmfolge sowie die Rettungsmaßnahmen effizient zu koordinieren.

Während der Übung wurde eine Person erfolgreich aus der Gefahrenzone gerettet. Die Einsatzkräfte arbeiteten in Abschnitten und bildeten Trupps für die Menschenrettung. Zudem wurde ein Sofort-Dekontimationsplatz aufgebaut, um mögliche Kontaminationen zu behandeln.

Die Übung erstreckte sich von etwa 15:45 Uhr bis 17:00 Uhr und umfasste verschiedene Szenarien, darunter Rauchentwicklung und die Evakuierung der Mitarbeiter. Das technische Personal war ebenfalls involviert und unterstützte bei der Bewältigung der simulierten Notfallsituation.

„Die erfolgreiche Durchführung der Übung demonstrierte die Einsatzbereitschaft und das koordinierte Vorgehen der Rettungskräfte im Ernstfall.“ So der Übungsleiter.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Detmold
Stv. Leiter Presse-/Öffentlichkeitsarb.
Christopher Rieks
Telefon: +49 (0)160 9062 1826
E-Mail: [email protected]
www.feuerwehr-detmold.org

Original-Content von: Feuerwehr Detmold, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots