FW-KLE: Schwerer Verkehrsunfall in Kellen

0
125

Kleve-Kellen (ots) –

In der Nacht zum Freitag, dem 19. April 2024 kam es an der Kreuzung B220 / B9 (Emmericher Straße / Klever Ring) in Kleve-Kellen zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein LKW war aus noch ungeklärter Ursache mit einen Kleinbus kollidiert und hatte diesen gegen eine Gebäudeecke gedrückt. Zwei der vier Insassen des stark verformten Kleinbusses starben, die anderen zwei wurden schwer verletzt.

Zunächst waren alle vier Personen im Kleinbus eingeklemmt. Zwei Personen konnten durch die Feuerwehr mit hydraulischem Rettungsgerät befreit werden. Sie wurden schwer verletzt dem Rettungsdienst übergeben. Die verbleibenden zwei Personen konnten nur noch tot geborgen werden. Eine weitere Person war leicht verletzt und wurde vom Rettungsdienst behandelt. Ein Feuerwehrmann wurde bei dem Einsatz verletzt und brach sich die Hand.

Der anfängliche Verdacht auf Gefahrgut in dem LKW hat sich als nicht zutreffend herausgestellt.

Im Einsatz waren die Einheiten Kellen, Rindern, Kleve und Wardhausen-Brienen mit ca. 40 Einsatzkräften von ca. 0:30 Uhr bis 2:40 Uhr, sowie die Polizei und der Rettungsdienst mit 2 Notarzteinsatzfahrzeugen und vier Rettungswagen.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Kleve
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Florian Pose
Telefon: 02821 / 9751058
E-Mail: [email protected]
https://feuerwehr-kleve.de/

Original-Content von: Feuerwehr Kleve, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots