LOTTO 6aus49: zwei Treffer in NRW / WestLotto-Kunden haben in den beiden obersten Gewinnklassen abgeräumt

0
212

Münster (ots) –

Zwei Spielteilnehmer aus Nordrhein-Westfalen sind bei der Samstagsziehung (25. Mai) von LOTTO 6aus49 zu Millionären geworden.

Den Lotto-Jackpot vom vergangenen Samstag (25. Mai) teilen sich insgesamt drei Glückspilze – ein Spielteilnehmer aus Nordrhein-Westfalen (Raum Bielefeld) sowie zwei Tipper aus Hessen und Brandenburg. Dem glücklichen Lottospieler aus NRW gelang es mit lediglich zwei abgegebenen Reihen und einem Einsatz von nur 2,90 Euro die oberste Gewinnklasse zu treffen. In Spielreihe 2 befanden sich die gezogenen Zahlen 8 – 15 – 24 – 32 – 38 – 41 und auch die Superzahl 5 war auf dem Spielschein. Damit gehören ihm in Kürze 3.126.013,70 Euro.

Weiterer NRW-Gewinner im zweiten Rang

Auch in der zweiten Gewinnklasse von LOTTO 6aus49 gab es drei Treffer (NRW, Hessen und Bayern). Der WestLotto-Kunde stammt aus dem Rheinisch-Bergischen Kreis. Ihm fehlte zwar die passende Superzahl, aber mit seinem Tipp erhält er ebenfalls eine Millionensumme. Der Lottospieler, der seinen Spielschein mit WestLotto-Karte (Kundenkarte) bereits Ende April abgegeben hat, kann sich nun über 1.119.100,40 Euro freuen.

Weiterer NRW-Hochgewinner bei der GlücksSpirale

Einen weiteren Treffer gab es bei der GlücksSpirale. Ein Spielteilnehmer aus dem Oberbergischen Kreis landete in der Gewinnklasse 6 (sechs richtige Endziffern) und erhält dafür 100.000 Euro.

Pressekontakt:
Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG
Axel Weber
Tel.: 0251-7006-1341
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: WestLotto, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots