Nachhaltiges Handeln als Erfolgsfaktor im Stiftungswesen / Rheindorf Stiftungsmanagement GmbH und Capitell Vermögens-Management AG referieren beim Deutschen Stiftungstag 2022 in Leipzig

0
86

Leverkusen (ots) –

Die Rheindorf Stiftungsmanagement GmbH sieht nachhaltiges Wirken als Mittel zum Zweck – gerade für Stiftungen. Gemeinsam mit der Capitell Vermögens-Management AG referierte das Unternehmen dazu im Rahmen des Deutschen Stiftungstags in Leipzig. In diesem Jahr fokussierte sich Europas größter Stiftungskongress auf das Thema Nachhaltigkeit.

Dem Stifterwillen durch nachhaltiges Handeln langfristig gerecht werden

Das oberste Gebot jeder Stiftung ist die Erfüllung ihres Zwecks. „Stiftungen sind so interessant, weil sich dadurch das eigene Vermögen der Verwirklichung einer bestimmten Absicht widmen lässt – auch über die eigene Lebenszeit hinaus. Nachhaltiges Handeln ist die Voraussetzung, um dem Stifterwillen langfristig gerecht zu werden,“ betont Michael Rheindorf, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der Rheindorf Stiftungsmanagement GmbH mit Sitz in Leverkusen.

Themen wie Klimakrise, Energiepreise, Inflation und niedrige Zinserträge prägen unsere Gegenwart. In Zeiten steigender Unsicherheit sei es im Stiftungsumfeld umso wichtiger, verantwortungsvoll mit den anvertrauten Ressourcen umzugehen und mögliche Potenziale zu nutzen. Michael Rheindorf ist davon überzeugt, dass ein nachhaltiges Stiftungswirken zeitgemäße und professionelle Methoden der Stiftungsführung erfordert. Hierbei weist der Stiftungsmanager bewusst darauf hin, dass sowohl ökologische als auch wirtschaftliche und soziale Aspekte bedacht werden sollten.

Die kommende Stiftungsrechtsreform als Chance verstehen

Zudem müsse sich die Stiftungswelt mit der Stiftungsrechtsreform vertraut machen, welche Mitte 2023 wirksam wird: Die gesetzliche Vereinheitlichung auf Bundesebene bringt eine Vielzahl neuer Regelungen mit sich. „Diesen Neuanfang dürfen wir auch als Chance begreifen. Beispielsweise erwarten wir eine höhere Rechtssicherheit in Haftungsfragen. So gibt es klare Impulse aus der Managementpraxis, welche wir künftig auch im Stiftungsalltag umsetzen werden. Im Vorteil ist, wer sich jetzt schon darauf vorbereitet,“ ermutigt Michael Rheindorf.

Stiftungsmanagement, Kapitalanlage und Mittelbeschaffung aufeinander abstimmen

Beim Vortrag am Deutschen Stiftungstag standen folgende Bereiche im Fokus: Das professionelle Stiftungsmanagement, die kosteneffiziente Vermögensverwaltung und die gezielte Mittelbeschaffung. Referiert haben Stefan Kramer, Partner und Leiter des Stiftungsmanagements bei Capitell, und Florian Brechtel für Rheindorf Stiftungsmanagement – als Geschäftsleiter des zugehörigen Helferrat-Zentrums Hessen.

Rheindorf Stiftungsmanagement und Capitell arbeiten seit 2020 partnerschaftlich zusammen. Der besondere Mehrwert für die Mandantschaft besteht im gegenseitigen Verständnis: Die Stiftungsgründung inklusive der Ausgestaltung der Satzung und der Anlagerichtlinie sowie die aktive Stiftungsarbeit werden Hand in Hand mit der Kapitalanlage des Stiftungsvermögens gedacht. Diese erfolgreiche Zusammenarbeit spiegelt sich auch im Stiftungsmanager Report 2022 der FUCHSBRIEFE, welcher die besten Adressen zur Stiftungsgründung präsentiert: Im Rahmen des Bewertungsverfahrens wurde dem Duo Capitell/Rheindorf Stiftungsmanagement eine sehr gute Expertise attestiert.

Rheindorf Stiftungsmanagement – Kontinuität durch nachhaltig gestaltete Rechtsform

Das Thema Nachhaltigkeit hat für die Rheindorf Stiftungsmanagement GmbH eine besondere Bedeutung: Was 2015 als Einzelunternehmung begann, wurde 2018 in eine bewusst gestaltete GmbH überführt. Per Testament verfügten die Gesellschafter, dass deren Anteile später an die gemeinnützige Stiftung „Deutsche Stiftungskultur“ übertragen werden. Diese wird die Geschäfte der Rheindorf Stiftungsmanagement langfristig weiterführen und die Nachfolgeregelung organisieren. „Mir liegt die Kontinuität aller von uns verwalteten Organisationen am Herzen – auch in Zukunft und unabhängig von meiner Person. Wir entwickeln die Rheindorf Stiftungsmanagement stetig weiter, um diesem Anspruch gerecht zu werden,“ berichtet Michael Rheindorf.

Seit 2004 ist der Firmengründer in der aktiven Geschäftsführung und Beratung von Stiftungen tätig. Er versteht sich als Modem zwischen Engagement, Markt und Staat. Unterstützt werden Privatpersonen, Unternehmen, Stiftungen, Vereine und weitere Non-Profit-Organisationen. Deren Absichten können gemeinnützig sein oder darauf abzielen, das eigene Vermögen durch eine privatnützige Unternehmens-/Familienstiftung zu sichern. Stets geht es darum, die Interessen der Mandantinnen und Mandanten zu wahren und Gutes professionell zu tun.

Über die Rheindorf Stiftungsmanagement GmbH

Die Rheindorf Stiftungsmanagement GmbH unterstützt Privatpersonen bei der Stiftungsgründung, beim Nachlassmanagement und der Testamentsvollstreckung. In der Funktion des Treuhänders übernimmt die Gesellschaft die komplette Verwaltung einer Stiftung. Non-Profit-Organisationen wie Stiftungen und Vereinen bietet sie weitere, umfassende Beratungs- und Managementleistungen. Seit 2004 berät Diplom-Kaufmann, Stiftungsmanager und Testamentsvollstrecker Michael Rheindorf in der Non-Profit-Branche. 2015 gründete er sein Unternehmen, welches er 2018 in eine nachhaltig gestaltete GmbH umwandelte.

Pressekontakt:
Rheindorf Stiftungsmanagement GmbH
Michael Rheindorf, geschäftsführender Gesellschafter
Saarstraße 21, 51375 Leverkusen
Telefon: 0214 69 00 66 40
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: Rheindorf Stiftungsmanagement GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots