POL-BO: Geehrt für Zivilcourage: Polizeipräsident dankt Daniel Molsich (32)

0
151

Witten (ots) –

Als sich ein junger Mensch in größter Not befand, zögerte er keine Sekunde: Daniel Molsich (32) hat durch sein couragiertes Handeln wahrscheinlich ein Leben gerettet. Dafür wurde der Wittener jetzt vom Bochumer Polizeipräsidenten Jörg Lukat geehrt.

Diesen Tag Ende Februar 2024 wird Daniel Molsich wohl nie mehr vergessen. Am frühen Nachmittag – Molsich kam gerade vom Einkaufen – schlenderte er in Richtung der Ruhrbrücke an der Wittener Ruhrstraße. Für ihn ein alltäglicher Weg – doch der Alltag endete abrupt, als er einen jungen Menschen bemerkte, der gerade über das Brückengeländer stieg. Von diesem Moment an lief alles wie im Film, erinnert sich der 32-Jährige: „Ich weiß nur noch, dass ich geschrien habe: runter da!“

Und es funktionierte. Sofort begann der 32-Jährige ein Gespräch: „Ich habe gesagt, dass es sich lohnt, zu leben, dass es Menschen gibt, die zuhören, und ich habe aus meiner eigenen Schulzeit erzählt. Dadurch konnte ich eine Verbindung aufbauen.“

Eine Passantin wählte währenddessen den Polizeinotruf 110. Zivilbeamte des Wittener Einsatztrupps übernahmen schließlich.

Als alles vorbei war, bemerkte Daniel Molsich, dass er nassgeschwitzt war. „Rückblickend waren das sehr anstrengende Minuten“, erinnert er sich. „Aber in dem Moment ist der Kopf aus, man handelt einfach.“

Für eben dieses Handeln, durch das Molsich wahrscheinlich ein Leben gerettet hat, wurde er am 14. Mai von Polizeipräsident Jörg Lukat und dem Direktionsleiter GE, Michael Bauermann, geehrt. Lukat sprach Molsich für seine Zivilcourage Dank und Anerkennung aus und ehrte ihn mit einer Medaille sowie einer Urkunde. „Zivilcourage bedeutet, sich um seine Mitmenschen zu kümmern, wenn sie in eine Notlage geraten“, sagte Lukat. „Daniel Molsich hat dies in vorbildlicher Art und Weise getan. Diese Achtsamkeit für andere in Not ist der Kitt, der eine Gesellschaft zusammenhält – dafür danke ich ihm.“

Hinweis: Wenn Ihre Gedanken darum kreisen, sich das Leben zu nehmen, versuchen Sie, mit anderen Menschen darüber zu sprechen. Hilfe bietet auch die Telefonseelsorge. Sie ist anonym, kostenlos und rund um die Uhr erreichbar unter 0800 111 0 111 und 0800 111 0 222. Eine Liste mit bundesweiten Hilfsstellen findet sich auf der Seite der Deutschen Gesellschaft für Suizidprävention: https://www.suizidprophylaxe.de/hilfsangebote/hilfsangebote/.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Jens Artschwager
Telefon: 0234 909 1023
E-Mail: [email protected]
https://bochum.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots