POL-DO: 20 neue Verkehrskadetten ehrenamtlich im Straßenverkehr im Einsatz

0
143

Dortmund (ots) –

Lfd. Nr.: 0268

20 neue Verkehrskadettinnen und -kadetten ernannten die Dortmunder Verkehrskadetten (VK) am Sonntag (10.3.2024) im Polizeipräsidium. Die Jugendlichen sind ab sofort bei Sport- und anderen Großveranstaltungen in Dortmund und anderen Städten im Einsatz. Sperrungen, Umleitungen und Parkplatzdienste gehören ab jetzt an den Wochenende dazu.

Alle absolvierten eine Ausbildung inklusive einer Prüfung. Bestandteil der Ausbildung ist auch die Erste Hilfe.

Dortmunds stellvertretender Polizeipräsident Ralf Ziegler dankte den Jugendlichen während der Ernennungsfeier in der 7. Etage des Präsidiums: „Ihr leistet ein wichtiges Ehrenamt. Ich freue mich, dass junge Menschen so viel Verantwortung für das Gemeinwohl übernehmen“, sagte der Leitende Polizeidirektor, der auch die Direktion Verkehr der Dortmunder Polizei leitet.

Die Dortmunder Verkehrskadetten sind seit 1985 bei Großveranstaltungen im Einsatz, regelmäßig auch bei BVB-Spielen rund um das große Veranstaltungszentrum Signal-Iduna-Park / Westfalenhallen. Im nächsten Jahr bestehen die Verkehrskadetten seit 40 Jahren.

Die Verkehrsunfallprävention des Polizeipräsidiums Dortmund ist organisatorisch in die VK-Arbeit eingebunden. Bisher leitete Polizeihauptkommissarin Simone Börste die Verkehrskadetten. Nach ihrem Wechsel innerhalb der Polizei NRW übernimmt jetzt Polizeioberkommissarin Nina Brandt diese Aufgabe. Als Leiter der Verkehrswacht Dortmund dankte der Vorsitzende Bernd Andernach den beiden Polizeibeamtinnen und den neuen jungen Kolleginnen und Kollegen.

Bestandteile der VK-Ausbildung auch unter Beteiligung der Polizei sind u.a. Verkehrsrecht, Verkehrsregeln, Verhaltensgrundsätze im Einsatz, Erste Hilfe und – besonders wichtig – die Kommunikation. Nach bestandener Prüfung erhalten die neuen Verkehrskadettinnen und -kadetten eine wetterfeste Uniform mit Abzeichen.

Die Ausbildung neuer Verkehrskadettinnen und -kadetten beginnt im Januar 2025. Vorher findet eine Informations-Veranstaltung für Jugendliche und Eltern findet am statt.

Fragen zu Ausbildung und Einsatz an: [email protected]

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Peter Bandermann
Telefon: 0231-132-1023
E-Mail: [email protected]
https://dortmund.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots