POL-HA: Bilanz zu Kontrollen des Güterverkehrs in Hagen/Aufklärung zum Thema toter Winkel

0
168

Hagen (ots) –

Am Mittwoch (17.04.) führte der Verkehrsdienst der Hagener Polizei gezielte Lkw-Kontrollen durch. Das Hauptzollamt Dortmund sowie die Finanzkontrolle Schwarzarbeit/Standort Hagen unterstützten den Einsatz.

Auf der Verbandsstraße kontrollierten die Einsatzkräfte insgesamt 25 Fahrzeuge. Fünf Personen erhielten ein Verwarngeld/eine Ordnungswidrigkeitenanzeige aufgrund von Verstößen gegen die Ladungssicherung. Ein Lkw-Fahrer nutzte während der Fahrt sein Mobiltelefon, ein anderer Mann war nicht angeschnallt. Zwei Fahrzeuge wiesen kleinere Mängel auf, die mit einem Kontrollbericht ausgebessert werden müssen. Die Betroffenen konnten ihre Fahrt jedoch nach der Kontrolle fort-setzen.

Zur gleichen Zeit waren auch die Hagener Verkehrssicherheitsberater am Wehr am Hengsteysee eingesetzt. Sie zeigten den vorbeifahrenden Radfahrerinnen und Radfahrern sowie Personen, die zu Fuß unterwegs waren, die Gefahren des toten Winkels auf. Hier wurde beispielhaft mittels einer Folie der „tote Bereich“ an einem Fahrzeug bildlich dargestellt. Außerdem konnten Passanten sich mittels einer VR-Brille ein Video zum Thema ansehen. (arn)

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Telefon: 02331 986 15 15
E-Mail: [email protected]

Homepage: https://hagen.polizei.nrw
Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA
X: https://twitter.com/polizei_nrw_ha
Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha
WhatsApp-Kanal: https://url.nrw/WhatsAppPolizeiNRWHagen

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots