POL-HF: Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr – 30-Jähriger greift in Lenkrad

0
173

Löhne (ots) –

(jd) Am Mittwoch (21.2.) ereignete sich an der Bünder Straße, um 16.46 Uhr ein Verkehrsunfall. Ein 30-jähriger Mann aus Enger beobachtete, dass seine Freundin auf einem Parkplatz auf den Beifahrersitz eines Peugeot stieg, der sodann den Parkplatz in Richtung Königsbrücke verlassen wollte. Da es zwischen dem Mann und dem 53-jährgen Peugeot-Fahrer bereits im Vorfeld Differenzen gab, wollte er die Weiterfahrt verhindern. Auf der Bünder Straße angekommen, kurz hinter der Parkplatzausfahrt, griff der 30-Jährige daher durch das geöffnete Fenster der Fahrertür hindurch und hielt sich am Lenkrad fest. Dadurch verlor der Fahrer zunächst die Kontrolle über den Peugeot und das Auto stieß gegen einen Bordstein. Aufgrund des Aufpralls rollte der Peugeot ein Stück zurück und erfasste den 30-Jährigen, der stürzte und mit seinem Bein unter das Auto gelangte. Mithilfe von Zeugen, die die Situation beobachtet haben, gelang es, den durch den Unfall verletzten 30-Jährigen erstzuversorgen. Mittels eines hinzugerufenen Rettungswagens wurde der Leichtverletzte in ein Krankenhaus gebracht. Gegen ihn wird nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurden die Bünder Straße in Fahrtrichtung Königsbrücke sowie die Ein- und Ausfahrt des Parkplatzes gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
Telefon: 05221 888 1250
E-Mail: [email protected]

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots