POL-HX: Für zwei Kradfahrer ist die Motorradsaison schon unterbrochen / Gemeinsame Motorradkontrollen der Kreispolizeibehörden Höxter und Paderborn

0
235

Kreis Höxter (ots) –

Die Verkehrsdienste der Kreispolizeibehörden Paderborn und Höxter führten am Sonntag, 28. April, eine gemeinsame Kontrolle auf der L 755 im Bereich zwischen den Ortschaften Langeland und Altenbeken (Rehberg) durch. Ziel der Kontrolle auf dieser „Motorradstrecke“ war es, die Kradfahrer zu Beginn der Motorradsaison 2024 auf die besonderen Gefahren und Anforderungen an Kradfahrer hinzuweisen.

Neben den verschiedenen Kontrollvorgängen wurden durch die Einsatzkräfte eine Vielzahl an durchweg freundlichen und sensibilisierenden Gesprächen mit den Motorradfahrenden geführt.

Neben technischen Kontrollen wurden aber auf beiden Seiten des Rehberg Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt, bei denen auch einige Verstöße festgestellt wurden.

Für zwei Kradfahrer wird die Motorradsaison aber unterbrochen, da sie auf Grund ihrer gefahrenen Geschwindigkeit in absehbarer Zeit mit Fahrverboten rechnen müssen.

Bei einem der Fahrverbote handelte es sich um einen 47-jährigen BMW-Fahrer, der aus Richtung Langeland bei erlaubten 70 km/h mit einer Geschwindigkeit von 126 km/h bergauf gefahren ist. Nach Abzug der Toleranz von 4 km/h bleibt eine Überschreitung von 52 km/h. Ihn erwartet dafür ein Bußgeld von 480 EUR, zwei Punkte und ein Fahrverbot von einem Monat.

Insgesamt wurden 18 Verstöße (8 Ordnungswidrigkeiten, zehn Verwarngelder) festgestellt und außerdem drei Kontrollberichte wurden ausgehändigt.

Für ein gemeinsames Foto im Sinne der landesweiten verkehrspräventiven Aktion -#LEBEN- stellte sich an der Kontrollstelle ein Kradfahrer zur Verfügung, der sich zusammen mit Kräften aus Paderborn und Höxter ablichten ließ.

Auf den Gruppenfoto sind von links nach rechts zu sehen:
PHK Wieczorek, POKin Bulu (beide VD Paderborn), Kawasakifahrer Sören Bade (26 Jahre), FOS-Praktikant John Luc Hildebrandt (VD Höxter, 16 Jahre), PK Göppert (VD Paderborn) und PHKin Theresa Arendes (VD Höxter).

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Höxter
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Bismarckstraße 18
37671 Höxter

Telefon: 05271 / 962 -1521
E-Mail: [email protected]
https://hoexter.polizei.nrw/

Ansprechpartner außerhalb der Bürozeiten:
Leitstelle Polizei Höxter
Telefon: 05271 962 1222

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Höxter, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots