POL-HX: Pkw-Fahrerin mit 69 km/h zu schnell unterwegs

0
228

Willebadessen (ots) –

Am 7. März führte tagsüber der Verkehrsdienst der Kreispolizeibehörde Höxter im Bereich Willebadessen Geschwindigkeitskontrollen durch. Insgesamt wurden in 90 Minuten 27 Verstöße festgestellt. Erwähnenswert ist hier eine 26-jährige Fahrerin eines Seat Exeo. Sie wurde bei erlaubten 100 km/h mit 169 km/h gemessen. Nach Abzug der Toleranz erwartet die junge Fahrerin ein Bußgeld von 600 Euro, zwei Punkte und ein zweimonatiges Fahrverbot.

Die Polizei appelliert an alle Verkehrsteilnehmer sich an die Geschwindigkeitsbegrenzungen zu halten. Die Hauptunfallursache bleibt weiterhin die erhöhte Geschwindigkeit.

Am selbigen Tag wurde bei einer weiteren Verkehrskontrolle der E-Scooter eines 73-Jährigen genauer in Augenschein genommen. Er war im Bereich eines Fahrradweges zwischen Warburg und Germete unterwegs. Am E-Scooter war kein Versicherungskennzeichen angebracht. Des Weiteren konnten erhebliche Mängel an den Bremsen durch die Beamten festgestellt werden. Außerdem war der E-Scooter an diversen Stellen mit Kabelbindern und Panzertape notdürftig geflickt. Die bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit lag bei dem Fahrzeug bei rund 40 km/h, zugelassen sind jedoch nur 20 km/h. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt. Gegen den 73-Jährigen läuft nun ein Strafverfahren./rek

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Höxter
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Bismarckstraße 18
37671 Höxter

Telefon: 05271-962-1520
E-Mail: [email protected]
https://hoexter.polizei.nrw/

Ansprechpartner außerhalb der Bürozeiten:
Leitstelle Polizei Höxter
Telefon: 05271 962 1222

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Höxter, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots