POL-ME: 18-Jähriger von führerlosem Auto erfasst und schwer verletzt – Mettmann – 2406020

0
232

Mettmann (ots) –

Am Donnerstagvormittag, 6. Juni 2024, wurde in Mettmann ein 18-jähriger Getränkelieferant von einem führerlos ins Rollen geratenen Pizzataxi erfasst und schwer verletzt.

Das war nach bisherigen Erkenntnissen geschehen:

Gegen 11:50 Uhr hatte der 18-jährige Getränkelieferant seinen Opel Vivaro auf Höhe der Hausnummer 24 an der an dieser Stelle abschüssigen Freiheitsstraße geparkt und war ausgestiegen, um Wasserkisten zu entladen.

Hierbei wurde er dann von einem führerlosen und bergab-rollenden Mercedes eines 60 Jahre alten Pizza-Lieferanten erfasst und schwer verletzt. Alarmierte Rettungskräfte brachten den jungen Mann zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Der 60-jährige Deutsche erlitt einen Schock und wurde ebenfalls zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Im Rahmen der Unfallermittlungen stellten die Beamten fest, dass der 60-Jährige seinen Wagen wenige Meter hinter dem Opel Vivaro abgestellt und verlassen hatte. Weshalb der führerlose Wagen anschließend ins Rollen geriet, ist aktuell noch unklar und Gegenstand der aktuellen Ermittlungen.

Beide Autos wurden durch den Zusammenstoß so schwer beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf mehrere tausend Euro.

Fragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: [email protected]

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Instagram: https://www.instagram.com/polizei.nrw.me/?hl=de
X: https://twitter.com/polizei_nrw_me
WhatsApp-Kanal:
https://www.whatsapp.com/channel/0029VaAl7vKEgGfNSUkFwp3g

Wir haben jetzt auch einen eigenen WhatsApp-Kanal!
Hier informieren wir über wichtige und interessante Polizeimeldungen:
https://www.whatsapp.com/channel/0029VaAl7vKEgGfNSUkFwp3g

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots