POL-ME: 43-Jähriger bei Brand gestorben – Polizei geht von einem tragischen Unglücksfall aus – Monheim am Rhein – 2401005

0
488

Mettmann (ots) –

In Monheim am Rhein ist am frühen Silvestermorgen (31. Dezember 2023) ein 43 Jahre alter Mann bei einem Brand in einer Wohnung tragischerweise ums Leben gekommen.

Folgendes war geschehen:

Gegen 5:45 Uhr waren die Feuerwehr und die Polizei von Anwohnern wegen eines Brandes in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Hegelstraße alarmiert worden. Als die Kräfte der Feuerwehr die Wohnung im vierten Geschoss des Hauses betraten, um den Brand zu bekämpfen, mussten sie feststellen, dass der Bewohner der Wohnung verstorben war.

Die Polizei übernahm nach Abschluss der Maßnahmen der Feuerwehr erste Ermittlungen hinsichtlich der Brand- und der Todesursache des Bewohners. Bei diesem handelte es sich um einen 43 Jahre alten pflegebedürftigen und bettlägerigen Mann, der sich zum Zeitpunkt des Brandes alleine in seiner Wohnung aufgehalten hatte.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen geht die Polizei davon aus, dass der Brand des Pflegebettes von dem 43-Jährigen auf fahrlässige Art und Weise – möglicherweise durch eine heruntergefallene Zigarette – selbst verursacht wurde und es sich bei dem Tod des Mannes daher um einen tragischen Unglücksfall handelt. Hinweise auf ein Fremdverschulden oder einen technischen Defekt gibt es bislang nicht.

Fragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: [email protected]

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots