POL-ME: Fahndungserfolg nach Sexualdelikt – Tatverdächtiger in Untersuchungshaft – Ermittlungskommission prüft weitere Tatzusammenhänge – Düsseldorf / Hilden / Langenfeld – 2405046

0
252

Mettmann (ots) –

Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Düsseldorf und Polizei Düsseldorf

Mit Pressemeldung vom 25. April 2023 fahndete die Polizei Düsseldorf nach einem unbekannten Sexualtäter. Der Mann hatte einer Frau im Hasseler Forst aufgelauert und sie dann vergewaltigt: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/13248/5494341

Am 19. Oktober 2023 kam es zu einem versuchten Sexualdelikt in Langenfeld. (Siehe: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43777/5631166 )

Wegen Parallelen in beiden Sachverhalten wurden die Ermittlungen fortan bei der Polizei Düsseldorf als zuständiger Kriminalhauptstelle gebündelt und die beiden Polizeibehörden arbeiteten Hand in Hand an einer möglichen Täteridentifizierung.

Am 10. März 2024 kam es schließlich zu einer dritten Tat in Hilden, die aufgrund der Begehungsweise und Täterbeschreibung ebenfalls im Zusammenhang mit den beiden Delikten zuvor stehen könnte. (Siehe: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43777/5732244 ).

Im Rahmen der akribischen Auswertung von Spuren richtete sich der Fokus der Ermittlerinnen und Ermittler schließlich auf einen in Hilden gemeldeten 38-Jährigen. Die Analyse einer bei dem Mann eigens entnommenen DNA-Probe zeigte dann tatsächlich eine Übereinstimmung mit molekulargenetischen Spuren, die bei dem Delikt von März 2024 gesicherten worden waren.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ das zuständige Amtsgericht daraufhin einen Haftbefehl zu der letzten Tat, der zwischenzeitlich vollstreckt wurde. Bei dem Festgenommenen handelt es sich um einen 38 Jahre alten Ägypter. Die Ermittlungen zu den beiden anderen Delikten und einer Täterschaft des Mannes dauern an.

Fragen bitte an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008
https://duesseldorf.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots